Mit Traditionen soll man nicht brechen

Unter dem Mot­to „Mit Tra­di­tio­nen soll man nicht bre­chen.“ wur­de am 15. Sep­tem­ber 2020 zum 3. Mal die Wei­ter­bil­dungs­ver­an­stal­tung für ange­hen­de Sport­leh­rer/-innen in Koope­ra­ti­on mit unse­rem Pro­gramm BERLIN HAT TALENT durch­ge­führt.

Freude an der Bewegung

Freu­de an der Bewe­gung

Unter der Lei­tung von Mari­on Häus­ler ver­sam­mel­ten sich ins­ge­samt 12 Lehr­amts­an­wär­ter/-innen aus ver­schie­de­nen Bezir­ken sowie 3 Fach­se­mi­nar­lei­ter/-innen auf dem Huber­tus-Sport­platz in Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf. Auf­grund der aktu­el­len Situa­ti­on sowie der Ein­hal­tung der ent­spre­chen­den Hygie­ne­maß­nah­men, fand die dies­jäh­ri­ge Ver­an­stal­tung unter frei­em Him­mel statt.

Nach­dem unser Netz­wer­ker Mar­co Spa­nehl das Pro­gramm BERLIN HAT TALENT vor­ge­stellt hat, ging es über in den prak­ti­schen Teil der Ver­an­stal­tung.

End­re Pus­kas und Mar­cus Had­ner vom Sport-Gesund­heits­park stell­ten den Teil­neh­mer/-innen zahl­rei­che prak­ti­sche Übun­gen vor, die sie alle selbst sofort aus­pro­bier­ten. Vie­le der Teil­neh­mer/-innen fühl­ten sich dabei ange­nehm an ihre Grund­schul­zeit erin­nert.

Alle ange­hen­den Sport­leh­rer/-innen konn­ten zahl­rei­che Anre­gun­gen und Tipps mit­neh­men, um in Zukunft Kin­der mit moto­ri­schem För­der­be­darf sport­lich zu moti­vie­ren. Dies könn­te zum Bei­spiel beim Deut­schen Moto­rik-Test oder in einer Bewe­gungs­för­der­grup­pe erfol­gen.

Das Team von BERLIN HAT TALENT freut sich bereits auf die nächs­te Ver­an­stal­tung und wünscht den Lehr­amts­an­wär­ter/-innen alles Gute für ihre pri­va­te sowie beruf­li­che Zukunft!