Schlagwort-Archiv: Deutscher Motorik-Test

Dokumentation 2023 online

Ab sofort kann hier die Doku­men­ta­ti­on 2023 von BERLIN HAT TALENT ein­ge­se­hen werden.

Doku 2023 Deckblatt

Doku 2023 Deckblatt

Dort kann man sich dar­über infor­mie­ren, wie das ver­gan­ge­ne Jahr genutzt wur­de, um Kin­der zu moti­vie­ren, sport­lich aktiv zu leben.

Das Team von BERLIN HAT TALENT wünscht viel Spaß beim Lesen.

Halbzeit mit der Talentiade in Reinickendorf am 25.05.2024

In die­sem Schul­jahr haben wir bereits die Hälf­te der Talen­tia­den durch­ge­führt und über 850 Kin­dern neue Sport­ar­ten zei­gen kön­nen.  Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de, den 25.05.2024, ging es in die 7. Run­de mit dem Bezirk Rei­ni­cken­dorf. Dazu luden wir die sport­li­chen Drittklässler*innen aus Rei­ni­cken­dorf zur Talen­tia­de von BERLIN HAT TALENT ein. Um 10:00 Uhr war die Sport­hal­le des Tho­mas-Mann-Gym­na­si­ums mit 128 Teilnehmer*innen aus 26 Schu­len gut besucht.

Talentiade Reinickendorf Anmeldung

Talen­tia­de Rei­ni­cken­dorf Anmeldung

Talentiade Renickendorf - Erwärmung

Talen­tia­de Reni­cken­dorf — Erwärmung

Nach einer kur­zen Erwär­mung und der Vor­stel­lung der anwe­sen­den Sport­ar­ten ging es zur ers­ten Sta­ti­on. Ab da an hat­ten die Kin­der zwei Stun­den lang die Mög­lich­keit, acht ver­schie­de­ne Sport­ar­ten aus­zu­pro­bie­ren und für sich zu ent­de­cken. Den Teilnehmer*innen bot sich ein viel­fäl­ti­ges Ange­bot von Ball­sport­ar­ten wie Bas­ket­ball, Hand­ball, Hockey und Vol­ley­ball bis hin zu Fech­ten, Leicht­ath­le­tik, Rin­gen und Rudern. Die Sportartenvertreter*innen der orts­an­säs­si­gen Ver­ei­ne und Ver­bän­de zeig­ten den Kin­dern die Beson­der­hei­ten ihrer Sport­art und nutz­ten dabei die Chan­ce, neue Talen­te zu sichten.

  • Talentiade Reinickendorf - Blick in die Halle
    Talen­tia­de Rei­ni­cken­dorf — Blick in die Halle

Für die Sport­art Leicht­ath­le­tik waren die bei­den Ber­li­ner Top-Ath­le­tin­nen Rabea Schö­ne­born und Caro­li­ne Joyeux vor Ort. Die Euro­pa­meis­te­rin von 2022 im Mara­thon (Mann­schafts­wer­tung) Rabea Schö­ne­born (SC Char­lot­ten­burg e. V.) ist eben­so 4‑fache Deut­sche Meis­te­rin unter ande­rem im Cross­lauf, auf der 10.000-Meter Stre­cke und im Mara­thon. Caro­li­ne Joyeux (LG Nord) ist der­zeit im Per­spek­tiv­ka­der in der Dis­zi­plin Drei­sprung. Von der Sport­art Fech­ten und dem TSV-Wit­ten­au war Bun­des­ka­der­ath­le­tin (Nach­wuchs­ka­der 2) Joy Fri­gew­ski mit dabei. Sie war schon auf vie­len Regio­nal­tur­nie­ren erfolg­reich und konn­te sich bis­her schon eine Teil­nah­me auf einem Euro­pa­cup­tur­nier sichern.

An unse­rem Infor­ma­ti­ons­stand hat­ten die Eltern die Mög­lich­keit, sich über wei­te­re Abläu­fe im Pro­gramm oder Ange­bo­te des LSB zu infor­mie­ren. Für das leib­li­che Wohl sorg­te die E‑Jugend der Füch­se Ber­lin Rei­ni­cken­dorf, des­sen Ein­nah­men in die För­de­rung der Jugend­ab­tei­lung geht.

Um 12 Uhr besuch­te uns die Bezirks­bür­ger­meis­te­rin Emi­ne Demir­bü­ken-Weg­ner und beglück­wünsch­te uns zu die­ser tol­len Ver­an­stal­tung und dem erfolg­rei­chen gemein­schaft­li­chem Pro­gramm mit dem Ber­li­ner Senat. Spä­ter erzähl­te sie den Kin­dern von einer 100-jäh­ri­ge Dame, die durch ihre täg­li­che sport­li­che Akti­vi­tät auch im Alter noch fit ist. Nach­dem alle Kin­der laut­stark bekun­de­ten, dass sie auch 100 Jah­re alt wer­den möch­ten, wur­den die bes­ten Mäd­chen und Jun­gen in den Sport­ar­ten Leicht­ath­le­tik (Sprint) und Rudern (Ergo­me­ter) geehrt. Die Sieger*innen beka­men von Frau Demir­bü­ken-Weg­ner eine Medail­le über­reicht, und einen LSB-Sportbeutel.

  • Talentiade Reinickendorf - Bezirksbürgermeisterin Emine Demirbüken-Wegner
    Talen­tia­de Rei­ni­cken­dorf — Bezirks­bür­ger­meis­te­rin Emi­ne Demirbüken-Wegner

Alle teil­neh­men­den Kin­der bewie­sen fai­ren Sports­geist: es wur­de bei jeder Plat­zie­rung laut­stark applau­diert. Im Anschluss an die Ver­an­stal­tung erhiel­ten alle Kin­der eine Teil­nah­meur­kun­de sowie ein T‑Shirt.

Anschlie­ßend konn­ten die Kin­der zusam­men mit ihren Eltern ange­ben, wel­che Sport­ar­ten Ihnen am bes­ten gefal­len haben und zu denen sie ger­ne mal zum Pro­be­trai­ning gehen wür­den. Zudem stan­den die Sportartenvertreter*innen für einen Aus­tausch zur Ver­fü­gung, den wir erfreu­li­cher­wei­se bei schö­nem Wet­ter drau­ßen durch­führ­ten. Dort konn­ten die Eltern direkt alle wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen erfra­gen. Im nächs­ten Schritt wer­den die Sportartenvertreter*innen die Kin­der, die sich für ihre Sport­art inter­es­sie­ren, oder die sich für die­se Sport­art als “talen­tiert” her­aus­ge­stellt haben, zu einem Pro­be­trai­ning einladen.

Dan­ke an all die moti­vier­ten Kin­der und ihre unter­stüt­zen­den Eltern. Dan­ke an alle Helfer*innen vor Ort für ihr gro­ßes Enga­ge­ment. Dan­ke an die Sportartenvertreter*innen, die die­se Ver­an­stal­tung für die Kin­der zu einem ein­zig­ar­ti­gen Erleb­nis gemacht haben. Dan­ke an Frau Bezirks­bür­ger­meis­te­rin Emi­ne Demir­bü­ken-Weg­ner für den Besuch und die Unter­stüt­zung. Und Dan­ke an die hilfs­be­rei­ten Hal­len­war­te sowie die weib­li­che E‑Jugend der Rei­ni­cken­dor­fer Füch­se für den Imbiss.

Ihr alle habt dazu bei­getra­gen, unse­re Talen­tia­de in Rei­ni­cken­dorf zu einer erfolg­rei­chen und unver­gess­li­chen Ver­an­stal­tung zu machen!

Werde Teil des BHT-Teams

Unsere ehrenamtlichen Helfer*innen bei uns zu Gast Foto: Juergen Engler

Ehren­amt­li­chee Helfer*innen
Foto: Juer­gen Engler

Wir sind stets auf der Suche nach Unter­stüt­zung durch das Ehrenamt.

Hast du Lust, als Übungsleiter*in eine Bewe­gungs­för­der­grup­pe (BFG) durch­zu­füh­ren? Die­se wer­den für Kin­der mit moto­ri­schem För­der­be­darf direkt in den Schu­len ange­bo­ten und sol­len den Kin­dern die Freu­de an der Bewe­gung und am Sport näher­brin­gen sowie moto­ri­sche Defi­zi­te aufarbeiten.

 

 

  • Bewegungsfördergruppe
    Bewe­gungs­för­der­grup­pe Foto: Jür­gen Engler

Oder du möch­test uns (auch) ehren­amt­lich im Pro­gramm, z. B. auf Talen­tia­den als Gruppenleiter*in oder als Helfer*in auf wei­te­ren Ver­an­stal­tun­gen (z. B. ISTAF…), unter­stüt­zen?  

Dann mel­de dich bei uns!

Die Vor­aus­set­zun­gen sind hier dokumentiert.

Wir freu­en uns und ste­hen bei Rück­fra­gen ger­ne zur Verfügung!

Zweite Doppel-Talentiade erfolgreich durchgeführt

Am 20.04.2024 war es wie­der soweit. Die Dop­pel-Talen­tia­de für die Bezir­ke Fried­richs­hain-Kreuz­berg und Pan­kow fand in der Gro­ßen Hal­le des Sport­fo­rums Ber­lin statt. 137 Schüler*innen nah­men in Fried­richs­hain-Kreuz­berg teil. Am Nach­mit­tag konn­ten wir 150 Kin­der zur Talen­tia­de des Bezirks Pan­kow begrüßen.

Bei bei­den Ver­an­stal­tun­gen wur­den die Sport­ar­ten Bas­ket­ball, Bogen­schie­ßen, Eis­schnell­lauf, Fech­ten, Gewicht­he­ben, Hand­ball, Leicht­ath­le­tik, Rad­sport, Rin­gen und Vol­ley­ball präsentiert.

  • Basketball
    Bas­ket­ball

Mit gro­ßer Begeis­te­rung und sport­li­chem Elan pro­bier­ten die teil­neh­men­den Kin­der die genann­ten Sport­an­ge­bo­te aus. Die Eltern ver­schaff­ten sich  von der Tri­bü­ne aus einen Ein­druck,  wel­che Sport­art zukünf­tig für ihr Kind die pas­sen­de sein könnte.

Erwärmung

Erwär­mung

Der Rie­gen­be­trieb der Ver­an­stal­tun­gen dau­er­te jeweils ca. zwei Stun­den. Anschlie­ßend waren die Kin­der etwas erschöpft, aber doch glück­lich, an die­sem Sport­event teil­ge­nom­men zu haben. Die Vertreter*innen der Sport­ar­ten stan­den den Eltern zum Abschluss für die ers­te Kon­takt­auf­nah­me zur Ver­fü­gung, um z. B. Infor­ma­tio­nen zu Pro­be­trai­nings zu erhalten.

Eltern und Kinder im Sportartengespräch

Eltern und Kin­der im Sportartengespräch

Die Medail­len für die Sie­ger­eh­rung beim Gewicht­he­ben für die Kin­der aus Fried­richs­hain-Kreuz­berg wur­den von Jas­min ver­teilt. Sie nahm im letz­ten Jahr sel­ber an der Talen­tia­de teil und kam so zum Gewichtheben.

Gewichtheberin Jasmin

Gewicht­he­be­rin Jasmin

Am Nach­mit­tag konn­ten wir ein sport­li­ches wei­te­res High­light prä­sen­tie­ren. Wir beka­men pro­mi­nen­ten Besuch von der Nach­wuchs-Leicht­ath­le­tin des Jah­res 2023, Lena Lee­ge, die im letz­ten Jahr bei den Euro­pa­meis­ter­schaf­ten den 6. Platz in der Dis­zi­plin 400m Hür­den erkämp­fen konnte.

Nachwuchsleichtathletin Lena Leege

Nach­wuchs­leicht­ath­le­tin Lena Leege

In einem klei­nen Inter­view berich­te­te sie auch über ihren ganz per­sön­li­chen Traum von Olym­pia und gab den anwe­sen­den Kin­dern Tipps für ihren sport­li­chen Weg. Herz­li­chen Dank an Lena Lee­ge für den Besuch und die Unterstützung!

  • Siegerehrung Gewichtheben Mädchen Friedrichshain-Kreuzberg
    Sie­ger­eh­rung Gewicht­he­ben Mäd­chen Friedrichshain-Kreuzberg

Unser Dank geht auch an alle anwe­sen­den Vertreter*innen der Sport­ar­ten sowie an die Helfer*innen, die die­se Ver­an­stal­tung unter­stützt haben.

Mein Schülerpraktikum beim Landessportbund Berlin

Ich hei­ße Simon B. und bin Schü­ler der 9. Klas­se des Wald-Gym­na­si­ums. Im Rah­men des Betriebs­prak­ti­kums habe ich knapp drei Wochen, vom 15.01.2024 bis zum 01.02.2024, Prak­ti­kant beim LSB sein dürfen.

Simon B.

Da ich ein sport­be­geis­ter­ter Jun­ge bin, habe ich mich sehr über die Zusa­ge des Prak­ti­kums­plat­zes beim LSB gefreut. Hier bekam ich die Mög­lich­keit, ers­te Ein­bli­cke in die Berufs­welt zu erlangen.

Neben der admi­nis­tra­ti­ven Arbeit habe ich ver­schie­de­ne Stand­or­te und Pro­gram­me des LSB ken­nen­ge­lernt. Haupt­säch­lich befand ich mich in den Abtei­lun­gen Leis­tungs­sport und Sportentwicklung.

An einem Tag wur­de mir z. B. das Sport­fo­rum Hohen­schön­hau­sen mit sei­nen ver­schie­de­nen Sport­stät­ten vor­ge­stellt. Hier befin­det sich u. a. auch der Olym­pia­stütz­punkt Berlin.

Das Pro­gramm BERLIN HAT TALENT kann­te ich bereits aus mei­ner eige­nen Grund­schul­zeit. In der 3. Klas­se habe ich selbst am Deut­schen Moto­rik-Test in Ber­lin-Char­lot­ten­burg teil­ge­nom­men und wur­de anschlie­ßend zur Talen­tia­de in der Söm­me­ring­hal­le ein­ge­la­den. Anschlie­ßend nahm ich an der Talent­sich­tungs­grup­pe im Olym­pia­park teil. Ich erin­ne­re mich, dass ich viel Freu­de dar­an hat­te, ver­schie­de­ne Dis­zi­pli­nen aus­zu­pro­bie­ren und mich mit ande­ren Kin­dern zu messen.

Jetzt, 6 Jah­re spä­ter, konn­te ich als Prak­ti­kant selbst Grund­schul­kin­der beim Durch­lauf des DMT beglei­ten und unterstützen.

Beson­ders beein­dru­ckend war für mich in der Abtei­lung Sport­ent­wick­lung das Pro­gramm SPORTBUNT – Ver­ei­ne leben Viel­falt! Im Zuge des­sen war ich als Begleit­per­son mit in einer Unter­kunft für geflüch­te­te Men­schen in Ber­lin-Kreuz­berg. Dort wur­den Sport­an­ge­bo­te und Sport­fes­te mit tol­len Ange­bo­ten und mit Betei­li­gung von Pro­fi-Ver­ei­nen, wie z. B. ALBA BERLIN, für geflüch­te­te Men­schen zur Inte­gra­ti­on vorgestellt.

Der LSB enga­giert sich eben­falls für Inklu­si­on durch Sport. Hier durf­te ich Lehramtsanwärter*innen beob­ach­ten, die sich über­le­gen muss­ten, wie sie bestimm­te Sport­an­ge­bo­te so umset­zen, dass Men­schen mit Behin­de­run­gen die­se aus­üben können.

Es waren abwechs­lungs­rei­che Tage beim LSB! Ich bedan­ke mich für die wert­vol­le Zeit, die vie­len Erfah­run­gen, die ich sam­meln konn­te und für das Enga­ge­ment der Mitarbeiter*innen. Ein beson­de­rer Dank gilt mei­ner Anlei­te­rin Jani­ne Gegusch.

Fachtagung Schulsport am 22. Februar 2024 in der Gerhard-Schlegel-Sportschule

Sport ist ein unver­zicht­ba­rer Bestand­teil des schu­li­schen Ange­bots. Er för­dert die gesun­de Ent­wick­lung der Kin­der und Jugend­li­chen und schafft sozia­le Erfah­run­gen und Bin­dun­gen bei den Schüler*innen, die sich posi­tiv auf ihre zukünf­ti­ge Lebens­ge­stal­tung auswirken.

Am 22. Febru­ar 2024 fand die 19. Fach­ta­gung Schul­sport des LSB Ber­lin in der Ger­hard-Schle­gel-Sport­schu­le statt. Grundschullehrer*innen fan­den in Vor­trä­gen und Work­shops inter­es­san­te Impul­se und span­nen­de Metho­den für ihre Arbeit mit ihren Schüler*innen.

Zu Beginn gab es einen Impuls­vor­trag von Dr. Ahmet Derecik und Prof. Kat­ja Schmitt (Hum­boldt-Uni­ver­si­tät Ber­lin) zum The­ma „Demo­kra­ti­sche Par­ti­zi­pa­ti­ons­mög­lich­kei­ten im Sport“. Anschlie­ßend folg­ten Work­shops zu unter­schied­li­chen The­men, u. a. Aus­dau­er­trai­ning von der Lan­des­trai­ne­rin Leicht­ath­le­tik, Bir­te Opper­mann, und Koor­di­na­ti­on von Sascha Splett­stö­ßer. Sascha führt bei uns auch die Fort­bil­dung „Schatz­su­che statt Feh­ler­fan­dung“ für die Übungs­lei­ten­den in den Bewe­gungs­för­der­grup­pen (BFG) durch.

Jan Lesener (SenBJF, links) und Hauke Hansel (BHT, rechts)

Jan Lese­ner (SenBJF, links) und Hau­ke Han­sel (BHT, rechts)

BERLIN HAT TALENT trägt mit der Senats­ver­wal­tung für Bil­dung, Jugend und Fami­lie (Durch­füh­rung des Deut­schen Moto­rik-Tests) und den Fol­ge­maß­nah­men für alle teil­neh­men­den Kin­der dazu bei, dass mehr Kin­der in Ber­lin Spaß am Sport und an der Bewe­gung fin­den. Vie­le kom­men durch das Pro­gramm erst­mals in Kon­takt mit dem Ver­eins­sport und blei­ben dann dabei. Des­halb waren auch wir vor Ort, um uns mit den Lehr­kräf­ten aus­zu­tau­schen und offe­ne Fra­gen zu unse­ren Pro­gramm zu klä­ren bzw. Kon­tak­te auf­zu­bau­en und zu erweitern.

Auszubildender Jannes Bent Bothmann über seine Zeit bei BERLIN HAT TALENT

Mein Name ist Jan­nes Bent Both­mann, Aus­zu­bil­den­der zum Kauf­mann für Büro­ma­nage­ment beim Lan­des­sport­bund Ber­lin e. V., und ich durf­te die ver­gan­ge­nen zwei Mona­te mei­ner Aus­bil­dung in der Abtei­lung Leis­tungs­sport ver­brin­gen. Ich habe meh­re­re Jah­re Leis­tungs­sport (Hand­ball) betrie­ben und bin auch meh­re­re Jah­re auf das Schul- und Leis­tungs­sport­zen­trum (SLZB) gegan­gen, wes­halb ich froh bin, mit mei­ner Aus­bil­dung beim LSB Ber­lin beruf­lich wei­ter­hin mit dem Sport ver­bun­den zu sein.

Jannes Bent Bothmann

Wäh­rend mei­ner Zeit bei BERLIN HAT TALENT hat­te ich die Mög­lich­keit, in die unter­schied­li­chen Struk­tu­ren rein­zu­schnup­pern. Dabei habe ich auch mit­be­kom­men, wie wich­tig die Zusam­men­ar­beit mit den Schu­len ist in Bezug auf den Deut­schen Moto­rik-Test (DMT) und die Bewe­gungs­för­der­grup­pen. Außer­dem habe ich gemerkt, wie wich­tig die Inklu­si­on von Kin­dern mit Behin­de­rung beim Deut­schen Moto­rik-Test ist.

Mei­ne Haupt­auf­ga­ben bestan­den dar­in, den Deut­schen Moto­rik-Test vor- und nach­zu­be­rei­ten, sowie die Betreu­ung der Sta­tio­nen wäh­rend des DMT. Außer­dem war eine Haupt­auf­ga­be das Beglei­ten einer Grup­pe beim Talent­Tag Parasport, wel­ches sich zunächst als ein wenig schwie­rig erwies, weil jedes der Kin­der total eupho­ri­siert war und zunächst seine/ihre Inter­es­sen ver­folg­te. Aller­dings leg­te sich die­se Beschwer­lich­keit und ich konn­te dadurch die Grup­pe immer bes­ser betreu­en. Eine wei­te­re Haupt­auf­ga­be von mir war die Vor­be­rei­tung für die dem­nächst anste­hen­den Talentiaden.

Mir hat in mei­ner Zeit bei BERLIN HAT TALENT beson­ders gefal­len, dass sich die Kin­der bei den Ver­an­stal­tun­gen, sprich in den Bewe­gungs­för­der­grup­pen, beim Deut­schen Moto­rik-Test und dem Talent­Tag Parasport, an den Ange­bo­ten mit Spaß und Freu­de betei­ligt und mit­ge­macht haben, anstatt die­se unge­nutzt und unpro­biert zu lassen.

Schwimmen, Springen, Werfen, Jubeln — BERLIN HAT TALENT beim 15. Carl-von-Linné-Cup

Mit freu­de­strah­len­den Augen nah­men die Kin­der am 14. Novem­ber 2023 an unse­ren Mit­mach­sta­tio­nen beim 15. Carl-von-Lin­né-Cup in der Schwimm- und Sprung­hal­le im Euro­pa­sport­park (SSE) (Velo­drom) teil. Der Cup ist ein bun­des­wei­ter Schwimm­wett­be­werb und eines der deutsch­land­weit größ­ten Schwimm­tur­nie­re für Schu­len. Die über 180 Teilnehmer*innen aus 14 För­der­schu­len und Behin­der­ten­ein­rich­tun­gen reis­ten aus meh­re­ren Bun­des­län­dern an und wur­den von vie­len Zuschau­en­den laut­hals ange­feu­ert. Die­se nutz­ten in den Pau­sen die Zeit, sich selbst sport­lich bei unse­ren Sta­tio­nen zu betä­ti­gen. Unter ihnen auch der Prä­si­dent des Lan­des­sport­bunds, Tho­mas Här­tel, dem die Stim­mung in der Hal­le und die Begeis­te­rung der Kin­der sicht­lich gefiel.

  • Standweitsprung. Eine klassische Übung des DMT beim Carl von Linné Cup
    Stand­weit­sprung. Eine klas­si­sche Übung des DMT beim Carl von Lin­né Cup

Spä­tes­tens nach dem an die Olym­pi­schen Spie­le erin­nern­den Ein­lauf der Mann­schaf­ten war das “Von-Lin­né-Feu­er” ent­facht und die Kin­der auf der Tri­bü­ne zeig­ten reges Inter­es­se, selbst sport­lich tätig zu wer­den. Neben den Sta­tio­nen des klas­si­schen DMT, wie Stand­weit­sprung und Seit­li­ches Hin- und her sprin­gen, wur­den eini­ge der DMT-Alter­na­ti­ven zum Aus­pro­bie­ren ange­bo­ten. Dies waren die Übun­gen Medi­zin­ball-Sto­ßen, Säck­chen-Wer­fen und „Fächer­fah­ren“, eine spe­zi­el­le Koor­di­na­ti­ons­übung für Kin­der im Roll­stuhl. Alle genann­ten Test­auf­ga­ben wur­den mit sehr viel Freu­de durch­ge­führt. Unter den Pro­bie­ren­den waren auch eini­ge Erstklässler*innen zu ver­zeich­nen, die bereits sehr neu­gie­rig auf den für sie im drit­ten Schul­jahr anste­hen­den Deut­schen Moto­rik-Test ihre Fähig­kei­ten aus­klü­gel­ten. Dabei wur­de kur­zer­hand eine neue Dis­zi­plin, das Was­ser­ball-Weit­wer­fen von den Kin­dern selbst ent­wi­ckelt und bewirk­te bei so manch einem ein stol­zes Lächeln. An die­ser Stel­le ein herz­li­ches Dan­ke­schön an die Carl-von-Lin­né-Schu­le, die für die Aus­rich­tung des Cups zustän­dig war. Der Tag war in jeder Hin­sicht ein vol­ler Erfolg und hat die Vor­freu­de auf das nächs­te Jahr bereits geweckt.

Jahreshöhepunkt für Kinder mit Behinderung – der TalentTag Parasport Berlin 2023

Am Sams­tag, den 14.10.2023, ver­an­stal­te­ten wir zum zwei­ten Mal den „Talent­Tag Parasport“ für alle Kin­der mit Behin­de­rung, die am Deut­schen Moto­rik-Test teil­ge­nom­men haben, im Sport Cen­trum Siemensstadt.

In die­sem Jahr war das Teil­neh­mer­feld beson­ders viel­fäl­tig. Ins­ge­samt nah­men 31 Kin­der mit ihren Eltern am Talent­Tag Parasport teil. Neben Regelschüler*innen mit Behin­de­rung und Kin­dern aus den För­der­zen­tren für kör­per­lich-moto­ri­sche Ent­wick­lung waren erst­mals auch Schüler*innen aus der Ernst-Adolf-Esch­ke Schu­le, einem För­der­zen­trum für „Hören und Kom­mu­ni­ka­ti­on“, anwe­send. Ziel der Ver­an­stal­tung war es, allen Kin­dern, unab­hän­gig von ihren indi­vi­du­el­len Vor­aus­set­zun­gen, die Teil­nah­me an einem sol­chen Event zu ermög­li­chen und sie zu ani­mie­ren, ihre sport­li­chen Talen­te und Fer­tig­kei­ten zu ent­fal­ten. Die Mis­si­on von BERLIN HAT TALENT ist es, alle Schüler*innen für eine regel­mä­ßi­ge sport­li­che Betä­ti­gung zu gewin­nen, indem sie unter­schied­li­che Sport­an­ge­bo­te aus­pro­bie­ren und gemein­sam mit ihren Eltern Kon­tak­te zu Ver­ei­nen und deren Trainer*innen knüpfen.

Beim Sprint können die Kinder alles geben Foto: Juergen Engler

Beim Sprint kön­nen die Kin­der alles geben
Foto: Juer­gen Engler

Nach der Anmel­dung, die durch unse­re Gebär­den­sprach­dol­met­sche­rin­nen Lisa und Nora unter­stützt wur­de, ging es für die Kin­der in sport­li­cher Mon­tur im LSB-T-Shirt zur Begrü­ßung in die Sport­hal­le des SC Sie­mens­stadt. Dort erwar­te­te sie bereits das Mas­kott­chen „Para-Pan­da Max“ vom Behin­der­ten- und Reha­bi­li­ta­ti­ons-Sport­ver­band Ber­lin sowie die Sportartenvertreter*innen und Lan­des­trai­ner der fünf anwe­sen­den Sport­ar­ten: Schwim­men, Leicht­ath­le­tik, ID-Fuß­ball, Boc­cia und Tisch­ten­nis. Nach dem Erwär­mungs­spiel „Feu­er-Was­ser-Sturm“ ging es in vier Grup­pen zu den ein­zel­nen Sport­ar­ten-Sta­tio­nen. Dabei hat­te jede Sport­art eine hal­be, außer Schwim­men mit einer gan­zen, Stun­de Zeit, die Kin­der für ihren Sport zu begeistern.

  • Ankunft der Kinder in der Halle. Gebärderndolmetscherinnen übersetzen für die gehörlosen Kinder Foto: Juergen Engler
    Ankunft der Kin­der in der Hal­le. Gebär­dern­dol­met­sche­rin­nen über­set­zen für die gehör­lo­sen Kin­der Foto: Juer­gen Engler

Beson­ders gut kam die Abküh­lung in der Schwimm­hal­le des SC Sie­mens­stadt an, in der die Kin­der Bah­nen mit oder ohne Unter­stüt­zung schwam­men. Und auch vom Start­block trau­ten sich eini­ge Muti­ge ins kal­te Nass zu sprin­gen. Da sich das Wet­ter am Vor­mit­tag wie­der auf­lo­cker­te, konn­ten die Sport­ar­ten Leicht­ath­le­tik und ID-Fuß­ball wie geplant drau­ßen stattfinden.

  • Die Kinder können beim Sprint die Lichtschranke ausprobieren Foto: Juergen Engler
    Die Kin­der kön­nen beim Sprint die Licht­schran­ke aus­pro­bie­ren Foto: Juer­gen Engler

Nach­dem alle die Sport­ar­ten-Sta­tio­nen durch­lie­fen, erhielt jedes Kind zum Abschluss eine Medail­le und eine Urkun­de für die groß­ar­ti­gen Leis­tun­gen sowie einen Beu­tel des Deut­schen Behin­der­ten­sport­ver­ban­des mit einem Ball und einer Fris­bee vom Pro­gramm. Des Wei­te­ren stan­den Tim Tschau­der (Inklu­si­ons­ma­na­ger des LSB), Mår­ten Lil­ja (Behin­der­ten- und Reha­bi­li­ta­ti­ons- Sport­ver­band) und Natha­lie Zepp-lé-Plat (Spe­cial Olym­pics Deutsch­land) an unse­rem Info­stand zur Ver­fü­gung, um Tipps und Hin­wei­se zu inklu­si­ven Sport­an­ge­bo­ten in Ber­lin zu geben und über die Ange­bo­te für Men­schen mit Behin­de­rung in den ein­zel­nen Ver­bän­den zu infor­mie­ren. Am Ende der Ver­an­stal­tung gab es für die Eltern zusätz­lich die Mög­lich­keit, aktiv in den Aus­tausch mit den Sportartenvertreter*innen zu tre­ten, z. B. um ein Pro­be­trai­ning für ihre Kin­der zu vereinbaren.

Spandaus Bezirksbürgermeister Frank Bewig und Petra Ewert von der Senatsverwaltung für Inneres und Sport lassen sich über den Inklusionsschwerpunkt informieren Foto: Juergen Engler

Span­daus Bezirks­bür­ger­meis­ter Frank Bewig und Petra Ewert von der Senats­ver­wal­tung für Inne­res und Sport las­sen sich von Jani­ne Gegusch über unser Pro­gramm und den Inklu­si­ons­schwer­punkt infor­mie­ren
Foto: Juer­gen Engler

Wir möch­ten uns herz­lich für die Anwe­sen­heit von Petra Ewert (Senats­ver­wal­tung für Inne­res und Sport), Frank Bewig (Bezirks­bür­ger­meis­ter Span­dau), Kirs­ten Ulrich (Vize­prä­si­den­tin für Gleich­stel­lung, Inklu­si­on und Viel­falt des LSB) und Kars­ten Fin­ger (Vize­prä­si­dent Leis­tungs­sport) bedanken!

Landestrainer, Sportartenvertreter*innen, BHT-Team und ehrenamtliche Helfer*innen Foto: Juergen Engler

Lan­des­trai­ner, Sportartenvertreter*innen, BHT-Team und ehren­amt­li­che Helfer*innen
Foto: Juer­gen Engler

Genau­so gilt unser Dank dem Deut­schen Behin­der­ten­sport­ver­band und JP Mor­gan, die den Talent­Tag Parasport Ber­lin 2023 durch ihre finan­zi­el­le Unter­stüt­zung über­haupt erst mög­lich gemacht haben.

Ein herz­li­cher Dank geht auch an die Helfer*innen, Sportartenvertreter*innen und die bei­den Gebär­den­sprach­dol­met­sche­rin­nen, die die­sen Tag für alle zu einem beson­de­ren Erleb­nis gemacht haben!

Die glücklichen Teilnehmer*innen des TalentTag Parasport 2023 Foto: Juergen Engler

Die glück­li­chen Teilnehmer*innen des Talent­Tag Parasport 2023
Foto: Juer­gen Engler

Nächs­tes Jahr geht es dann wie gewohnt mit wei­te­ren Ver­an­stal­tun­gen rund um das Pro­gramm BERLIN HAT TALENT weiter.

Letzter Stopp vor den Sommerferien — Doppel-Talentiade Charlottenburg-Wilmersdorf und Spandau

Am 08.07.2023 orga­ni­sier­te das Team von BERLIN HAT TALENT die zwei­te Talen­tia­de im Dop­pel­pack im Schul­jahr 2022/23. Am letz­ten Wochen­en­de vor den Som­mer­fe­ri­en ging es noch­mal ordent­lich zur Sache. Dies­mal hieß es für die sport­lichs­ten Kin­der aus den Bezir­ken Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf und Span­dau im Horst-Korb­er-Sport­zen­trum: 3 – 2 – 1 – Ber­lin hat…..TALENT!

Am Vor­mit­tag konn­ten die ein­ge­la­de­nen Kin­der des Bezirks Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf acht Sport­ar­ten aus­pro­bie­ren und am Nach­mit­tag ging es für die Kin­der aus Span­dau mit sechs Sport­ar­ten weiter.

Wäh­rend der Ver­an­stal­tung kamen vie­le inter­es­sier­te Eltern zum Infor­ma­ti­ons­stand von BERLIN HAT TALENT. Im Anschluss an den sport­li­chen Teil nah­men sie Kon­takt mit den Sportartenvertreter*innen auf.

  • Viele fröhliche Gesichter bei der Anmeldung
    Vie­le fröh­li­che Gesich­ter bei der Anmeldung

Die zahl­rei­chen Helfer*innen und Sportartenvertreter*innen blie­ben größ­ten­teils den gan­zen Tag in der Hal­le und unter­stütz­ten uns mit aller Kraft und viel Enga­ge­ment. Ein gro­ßes Dan­ke­schön für eure Zuver­läs­sig­keit und euren tat­kräf­ti­gen Einsatz!

Am Ende konn­ten wir fast 230 Kin­dern ver­schie­de­ne Sport­ar­ten näher­brin­gen und sie anschlie­ßend glück­lich und begeis­tert den Eltern über­ge­ben, die auf die erbrach­ten Leis­tun­gen ihrer Kin­der sicht­lich stolz waren.

Die anwe­sen­den Vereinsvertreter*innen stell­ten fol­gen­de acht Sport­ar­ten vor: Bas­ket­ball, Hand­ball, Hockey, Leicht­ath­le­tik, Moder­ner Fünf­kampf, Prell­ball, Rudern und Volleyball.
In den Sport­ar­ten Moder­ner Fünf­kampf, Leicht­ath­le­tik und Rudern wur­den die bes­ten Mäd­chen und Jun­gen bei der Sie­ger­eh­rung mit Medail­len und klei­nen Prei­sen geehrt.

Besten­eh­run­gen Charlottenburg-Wilmersdorf

  • Die Siegerinnen in der Sportart Moderner Fünfkampf
    Die Sie­ge­rin­nen in der Sport­art Moder­ner Fünfkampf

Besten­eh­run­gen Spandau

  • Die Siegerinnen in der Sportart Moderner Fünfkampf
    Die Sie­ge­rin­nen in der Sport­art Moder­ner Fünfkampf

Abschlie­ßend ist zu sagen, dass die Ver­an­stal­tung ein vol­ler Erfolg war und das Team von BERLIN HAT TALENT auf den Erfah­run­gen auf­bau­en wird.

Dan­ke an alle Unterstützer*innen!