Ho Ho Hochsprung“- Talentsichtungsgruppe trifft sich zum Weihnachtsspringen

Kurz vor Abschluss die­ses Jah­res hieß es am Sonn­abend, den 07.12.2018 für die Kin­der der Talent­sich­tungs­grup­pe Lich­ten­berg „auf zum Weih­nacht­sprin­gen“. Dazu traf man sich in der Leicht­ath­le­tik­hal­le des Sport­fo­rums Hohen­schön­hau­sen.

Dr. Heinicke zeigt wie es geht

Dr. Hei­ni­cke zeigt wie es geht

Die Mäd­chen und Jun­gen lern­ten an die­sem Tag eine Men­ge rund um den Hoch­sprung, Weit­sprung und Stab­hoch­sprung und konn­ten das Gelern­te direkt aus­pro­bie­ren. Höhen­punkt die­ses Trai­nings war es sicher, mit dem Stab in die Sprung­gru­be zu sprin­gen. Beim Stab­hoch­sprung­trai­ning kam es dar­auf an, den Stab ziel­si­cher in einen Rei­fen zu bug­sie­ren und sich dann ein Stück von ihm tra­gen zu las­sen. Das erfor­der­te schon ein hohes Maß an Kon­zen­tra­ti­on und Koor­di­na­ti­on. Alle hat­ten rie­si­gen Spaß und viel­leicht wur­de ja bei dem Einen oder Ande­ren das Inter­es­se geweckt, die­sen Sport in Zukunft inten­si­ver zu betrei­ben.

Erste Sprünge mit dem Stab - Konzentration und Koordination sind gefragt

Ers­te Sprün­ge mit dem Stab — Kon­zen­tra­ti­on und Koor­di­na­ti­on sind gefragt

Orga­ni­siert wur­de die­ses „Schnup­per­trai­ning“ von dem renom­mier­ten Trai­ner und Hoch­schul­do­zent Dr. Hei­ni­cke. Für die­sen Ein­satz möch­ten wir uns ganz herz­lich bedan­ken.

Auch bei David Herms dem Trai­ner und Betreu­er der Talent­sich­tungs­grup­pe Lich­ten­berg, möch­ten wir uns bedan­ken. Über zwei Jah­re hat David eine die­ser Grup­pen gelei­tet. Wer ihn dabei beob­ach­tet hat, konn­te sehen, mit wie­viel Ein­satz, Fin­ger­spit­zen­ge­fühl und per­sön­li­chem Enga­ge­ment er die­ser wich­ti­gen Auf­ga­be nach­ging. Auf­grund sei­ner beruf­li­chen Ent­wick­lung ist es ihm nicht mög­lich, die Talent­sich­tungs­grup­pe im kom­men­den Jahr wei­ter­zu­füh­ren, was wir sehr bedau­ern. Wir möch­ten uns, sicher­lich auch im Namen der Kin­der Dei­ner Talent­sich­tungs­grup­pe ganz herz­lich für Dei­nen Ein­satz in unse­rem Pro­jekt bedan­ken und wün­schen Dir auf Dei­nem beruf­li­chen Weg viel Erfolg. Natür­lich hof­fen wir, in abseh­ba­rer Zukunft wie­der auf Dei­ne Erfah­run­gen und Dei­nen Ein­satz zurück­grei­fen zu kön­nen.
DANKE DAVID!