ISTAF 2017 – Neben zahlreichen Top-Stars der Leichtathletik sorgten auch die Nachwuchshoffnungen für Furore

Das ISTAF in Ber­lin gehört seit Jah­ren zu einem der größ­ten und span­nends­ten Leicht­ath­le­tik-Events welt­weit. Auch in die­sem Jahr hat­ten die ca. 42.500 Zuschau­er allen Grund den zahl­rei­chen Top-Stars zuzu­ju­beln. Neben eini­gen per­sön­li­chen Best­zei­ten (u.a. Ari­es Mer­ritt: 110m Hür­den, Lisa Mey­er: 100m Sprint), dem Deut­schen Rekord von Gesa Krau­se (3.000m Hin­der­nis) lief die Süd­afri­ka­ne­rin Cas­ter Seme­nya einen neu­en Welt­re­kord (600m Lauf, inof­fi­zi­ell da nicht olym­pisch). Doch auch die Nach­wuchs­ta­len­te zeig­ten wirk­lich anspre­chen­de Leis­tun­gen auf der blau­en Tar­tan­bahn. In dem vom Pro­jekt BERLIN HAT TALENT unter­stütz­tem ISTAF Schools Cups setz­ten sich das Chris­to­pho­rus-Gym­na­si­um aus Ros­tock vor der Koli­bri-Grund­schu­le aus Mar­zahn-Hel­lers­dorf und der Mary-Pop­pins-Grund­schu­le aus Span­dau durch. Beglück­wünscht und geehr­te wur­den die Kin­der von den Aus­nah­me­ath­le­ten Fabi­an Ham­bü­chen (Olym­pia­sie­gern, Tur­nen) und Kris­ti­na Vogel (Olym­pia­sie­ge­rin, Rad­sport).

LSB Berlin, Berlin hat Talent, ISTAF 2017, Foto: Camera 4

Sie­ger­eh­rung des ISTAF Schools Cup mit Olym­pia­sie­ger Fabi­an Ham­bü­chen, Foto: Came­ra 4

Alle Ergeb­nis­se des dies­jäh­ri­gen ISTAF kön­nen Sie hier ein­se­hen: ISTAF Ergeb­nis­se 2017

Bereits bei der Qua­li­fi­ka­ti­on zum ISTAF Schools Cup zeig­ten sich die bei­den Freun­din­nen Anna Man­kow­ski und Jose­phi­ne Vogel in guter Form (ISTAF Qua­li­fi­ka­ti­ons­läu­fe). Bei ihrer bereits 4. Teil­nah­me! konn­te sich Anna sogar den Sieg bei den Mäd­chen sichern. Auch Milan Stad­ler, der Sohn unse­res Übungs­lei­ters Max Stad­ler, erziel­te mit sei­nem 3. Platz bei den Jun­gen ein tol­les Ergeb­nis. Wir möch­ten an die­ser Stel­le allen Teil­neh­mern recht herz­lich zu ihren erbrach­ten Leis­tun­gen gra­tu­lie­ren und wer weiß, viel­leicht fin­den wir eine/n der Sportler/innen in ein paar Jah­ren im Star­ter­feld der Erwach­se­nen wie­der?!

LSB Berlin, Berlin hat Talent, ISTAF 2017, Foto: Camera 4

Gewin­ne­rin des Schü­ler­sprints Anna Man­kow­ski mit einem gro­ßen Fan, Foto: Came­ra 4

LSB Berlin, Berlin hat Talent, ISTAF 2017, Olympiastadion Berlin

LSB Ber­lin, Ber­lin hat Talent, ISTAF 2017, Olym­pia­sta­di­on Ber­lin

Mit dem Pro­jekt BERLIN HAT TALENT waren wir auch in die­sem Jahr an zahl­rei­chen Stel­len vor und wäh­rend des Haupt­pro­gramms des ISTAF ver­tre­ten. Neben einem eige­nen BERLIN HAT TALENT-Block, in dem ca. 300 Zuschau­er (Teil­neh­mer des Pro­jek­tes im Schul­jahr 2016/17 sowie deren Eltern) das Sport­er­eig­nis ver­folg­ten, bot sich an unse­rem Stand die Mög­lich­keit, sich hin­rei­chend über das Pro­jekt zu infor­mie­ren. Dar­über hin­aus konn­ten aus­ge­wähl­te Sta­tio­nen des Deut­schen Moto­rik-Tests selbst aus­pro­biert wer­den. Der Deut­sche Moto­rik-Test stellt die Grund­la­ge für die Ein­schät­zung der moto­ri­schen Leis­tungs­fä­hig­keit der Kin­der dar. Vie­le Kin­der sowie deren Eltern nut­zen die Gele­gen­heit vor den Toren des Olym­pia­sta­di­ons.

 

LSB Berlin, Berlin hat Talent, ISTAF 2017, Olympiastadion Berlin

BERLIN HAT TALENT mit eige­nem Stand und Mit­ma­ch­an­ge­bo­ten im Rah­men des ISTAF 2017

Jan Lese­ner