Neuer Rekord bei Talentiade

Dass in Treptow/Köpenick Sport ganz groß geschrie­ben wird, zeig­te auch in die­sem Jahr die Talen­tia­de der Grund­schü­ler der drit­ten Klas­sen des Bezirks. Am ver­gan­ge­nen Sonn­abend tra­fen sich die sport­lichs­ten Kin­der die­ses Alters­be­reichs in der Sport­hal­le Adlers­hof. Über 160 Mäd­chen und Jun­gen folg­ten der Ein­la­dung des Pro­jek­tes BERLIN HAT TALENT um an die­sem Tag ver­schie­de­ne Sport­ar­ten ken­nen­zu­ler­nen und stell­ten damit einen neu­en Teil­neh­mer­re­kord bei einer Talen­tia­de auf. Meh­re­re Ver­ei­ne aus dem Bezirk stell­ten an ver­schie­de­ne Sta­tio­nen ihre Sport­ar­ten vor. So konn­ten sich die Kin­der beim Bas­ket­ball, Hand­ball, Judo, Kanu, Leicht­ath­le­tik, Rad­sport, Rin­gen, Rudern, Tisch­ten­nis, Vol­ley­ball aus­pro­bie­ren.

Bezirksbürgermeister Oliver Igel aktiv bei der Talentiade

Bezirks­bür­ger­meis­ter Oli­ver Igel aktiv bei der Talen­tia­de

Auch die Poli­tik des Bezirks, ver­tre­ten durch den Bezirks­bür­ger­meis­ter Oli­ver Igel und die Bezirks­stadt­rä­tin Cor­ne­lia Fla­der, zeig­te wel­chen hohen Stel­len­wert der Sport in Treptow/Köpenick genießt. So zeig­te der Bür­ger­meis­ter nach einer kur­zen Anspra­che, dass er auch sport­lich fit ist. Beim Kanu und bei Sprin­ten konn­ten sich die Kin­der mit ihm mes­sen. Bezirks­stadt­rä­tin Cor­ne­lia Fla­der konn­te in ihrer Begrü­ßung auch über ihre jah­re­lan­gen Erfah­run­gen mit dem Pro­jekt BERLIN HAT TALENT berich­ten. So hat­te sie schon in ihrer zurück­lie­gen­den Lauf­bahn als Leh­re­rin, Kon­rek­to­rin, Schul­lei­te­rin und Mit­ar­bei­te­rin in der Ber­li­ner Schul­in­spek­ti­on vie­le posi­ti­ve Kon­tak­te mit dem Pro­jekt und sie beton­te wie wich­tig die sport­li­che Betä­ti­gung für Kin­der und ihre Ent­wick­lung ist.

Erste Übungen zum Kanufahren

Ers­te Übun­gen zum Kanu­fah­ren

Zum Abschluss gab es noch Sie­ger­eh­run­gen in den Sport­ar­ten Kanu, Leicht­ath­le­tik und Vol­ley­ball und natür­lich viel Bei­fall für die Medaillengewinner/innen.

Fotos : Jür­gen Eng­ler