Schatzsuche statt Fehlerfahnung” — Fortbildung für Übungsleiter/-Innen

LSB Berlin, Berlin hat Talent, Schatzsuche statt FehlerfahndungBereits zum zwei­ten Mal führ­ten wir in Koope­ra­ti­on mit der Bil­dungs­stät­te der Sport­ju­gend Ber­lin am 09. und 10. Okto­ber 2017 die Fort­bil­dungs­rei­he „Schatz­su­che statt Feh­ler­fahn­dung“ durch. Durch die­ses Semi­nar erhal­ten die Sport­leh­rer/-Innen und Übungs-lei­ter/-Innen wert­vol­le Hand­lungs-ori­en­tie­run­gen für den Umgang von Kin­dern mit moto­ri­schem För­der­be­darf. Gleich­zei­tig möch­ten wir mit die­sem Ange­bot die qua­li­fi­zier­te Aus- und Wei­ter­bil­dung unse­rer Übungs­lei­ter wei­ter­füh­ren und einen Bei­trag zur gesund­heit­li­chen Prä­ven­ti­on der Ber­li­ner Grund­schul­kin­der leis­ten.

An den ers­ten bei­den Ver­an­stal­tungs­ta­gen stand die Fra­ge im Fokus: „Wie moti­vie­re ich Kin­der mit moto­ri­schem För­der­be­darf für die regel­mä­ßi­ge sport­li­che Bewe­gung?“

Erfreu­li­cher­wei­se wur­de das Ange­bot dies­mal größ­ten­teils von Sport­lehr­kräf­ten und Übungs­lei­ter/-Innen in Anspruch genom­men, die bereits über fun­dier­te Erfah­run­gen in der Durch­füh­rung von Bewe­gungs­för­der­grup­pen im Rah­men des Pro­jek­tes BERLIN HAT TALENT ver­fü­gen. Neben einer all­ge­mei­nen Pro­jekter­läu­te­rung durch den LSB Ber­lin, neu­en Anre­gun­gen in Form prak­ti­scher Spiel­for­men, zahl­rei­cher didak­ti­scher Hil­fe­stel­lun­gen durch die Refe­ren­ten Sascha Splett­stö­ßer (Sport­schu­le KoKi­Tu) und Ronald Frie­de­mann (Bil­dungs­stät­te Sport­ju­gend) bot sich viel Raum für den kon­struk­ti­ven Erfah­rungs­aus­tausch.

Jan Lese­ner