Schlagwort-Archiv: Talentiade

Talentiade in Neukölln

Die Talen­tia­de in Neu­kölln am 22.02.2020 war wie­der ein tol­les Erleb­nis für alle Betei­lig­ten. Nach­dem die Neu­köll­ner Kin­der zuvor in der Schu­le den Deut­schen Moto­rik-Test absol­vier­ten, haben sie sich mit ihrer Leis­tung für die Teil­nah­me an der Talen­tia­de von BERLIN HAT TALENT qua­li­fi­ziert. Die sport­li­chen Talen­te tra­fen sich im Wer­ner-See­len­bin­der-Sport­park, um den anwe­sen­den Trai­nern ihr Poten­ti­al zu zei­gen. Es folg­ten ca. 50 Mäd­chen und ca. 50 Jun­gen der Ein­la­dung, wodurch knapp 100 ein­ge­la­de­ne Kin­der den Weg in die Hal­le fan­den und von ihren Eltern auf der Tri­bü­ne mit Applaus gefei­ert wurden.

Koordination und Schnelligkeit gleich Spaß - Talentiade Neukölln 2020

Koor­di­na­ti­on und Schnel­lig­keit gleich Spaß — Talen­tia­de Neu­kölln 2020

Die Ver­ei­ne stell­ten den Kin­dern ihr Mate­ri­al zur Ver­fü­gung um ihnen die sel­te­ne Mög­lich­keit zu gewäh­ren an die­sem Tag vie­le ver­schie­de­ne Sport­ar­ten aus­zu­pro­bie­ren. Sicht­lich begeis­tert lie­fen die Kin­der die Sta­tio­nen der ver­tre­te­nen Sport­ar­ten Rug­by, Vol­ley­ball, Bas­ket­ball, Gewicht­he­ben, Leicht­ath­le­tik und Hand­ball ab.

Gleich fliegen die Bälle

Gleich flie­gen die Bälle

Die Sport­ar­ten Bas­ket­ball, Hand­ball und Gewicht­he­ben durf­ten an die­sem Sams­tag die Bes­ten der Kin­der aus­zeich­nen und das BHT-Team wür­dig­te die Leis­tung in Form von Medail­len, Urkun­den und einem klei­nen Prä­sen­ten. Alle Betei­lig­ten durf­ten sich auch über Äpfel und  Teil­neh­mer-Urkun­de freu­en und ihre Freu­de über die Teil­nah­me mit ihren Eltern im Anschluss tei­len. Des Wei­te­ren bestand die Mög­lich­keit nach der Ver­an­stal­tung mit den anwe­sen­den Ver­ei­nen ein Pro­be­trai­ning zu ver­ein­ba­ren. Die Gele­gen­heit des Aus­tau­sches mit den Trai­nern wur­de von vie­len Eltern und Kin­dern genutzt und der ein oder ande­re Ter­min ausgemacht.

Gute Laune im Team BERLIN HAT TALENT

Gute Lau­ne im Team BERLIN HAT TALENT

Die­ser ereig­nis­rei­che Tag wird wohl allen noch in lan­ger Erin­ne­rung blei­ben und viel­leicht eini­gen Kin­dern eine neue Sport­art näher gebracht haben. Wir bedan­ken uns ganz herz­lich für das Ver­trau­en der Eltern und Kin­der für unser Pro­gramm BERLIN HAT TALENT und freu­en uns auf wei­te­re erfolg­rei­che Jah­re in dem Bezirk Neukölln.

Talentiade vor dem Schlesischen Tor

Die dies­jäh­ri­ge Talen­tia­de des Bezirks Fried­richs­hain-Kreuz­berg fand zum ers­ten Mal in der neu sanier­ten Fla­towhal­le vor dem Schle­si­schen Tor statt. Für die 9 ver­schie­de­nen Sport­ar­ten, die die­se Ver­an­stal­tung nutz­ten um sich bei den Kin­dern und Eltern vor­zu­stel­len, bot sich viel Platz um alle Facet­ten ihres Sports zu präsentieren.
Neben den Sport­ar­ten Bas­ket­ball, Fech­ten, Gewicht­he­ben, Golf, Hand­ball, Leicht­ath­le­tik, Rad­sport und Vol­ley­ball stell­te sich zum ers­ten Mal die Sport­art Prell­ball bei einer Talen­tia­de vor. Dies über­nah­men die Prell­bal­ler des All­ge­mei­nen Turn­ver­ein zu Ber­lin 1861 (ATV), die in der Fla­towhal­le auch ihre Heim­statt haben.

Prellball präsentierte sich zum ersten Mal auf einer Talentiade

Prell­ball prä­sen­tier­te sich zum ers­ten Mal auf einer Talentiade

Es folg­ten 134 Kin­der der drit­ten Klas­sen aus Fried­richs­hain-Kreuz­berg der Ein­la­dung zu die­sem beson­de­ren Sport­fest. Mit die­sen Talen­tia­den in den ein­zel­nen Bezir­ken Ber­lins möch­te das Pro­gramm BERLIN HAT TALENT die Eltern und Kin­der unter­stüt­zen ihre „Lieb­lings­sport­art“ zu fin­den und den Ver­ei­nen dabei hel­fen, wei­te­re Mit­glie­der zu gewin­nen. So konn­ten sich zu die­ser Ver­an­stal­tung 11 bezirks­an­säs­si­ge Sport­ver­ei­ne vor­stel­len. Vie­le der Ver­ei­ne freu­ten sich sehr über die­se Mög­lich­keit, im eige­nen Bezirk noch bekann­ter zu wer­den und die ver­schie­de­nen Sport­ar­ten an die Bevöl­ke­rung zu bringen.

Vereine im Gespräch mit den Eltern und Kindern

Ver­ei­ne im Gespräch mit den Eltern und Kindern

Nach der Talen­tia­de wird es nun für das Team von BERLIN HAT TALENT span­nend wie die Gut­schein­ak­ti­on anläuft. So haben alle Kin­der, die im Vor­feld der Talen­tia­de beim Deut­schen Moto­rik-Test teil­ge­nom­men haben, einen Gut­schein erhal­ten, mit dem sie kos­ten­frei für drei Mona­te in einem Part­ner­ver­ein des Pro­gramms sport­lich aktiv wer­den kön­nen. Dabei wer­den die Kos­ten durch BERLIN HAT TALENT über­nom­men. Auch dies ist ein wei­te­rer Schritt, um noch mehr Kin­der zum Sport trei­ben zu motivieren.

Spannung- Wer hat die Medaillen gewonnen?

Span­nung- Wer hat die Medail­len gewonnen?

Wir bedan­ken uns bei allen Hel­fe­rin­nen und Hel­fern für die Unter­stüt­zung beim rei­bungs­lo­sen Ablauf der Talen­tia­de. Unser beson­de­rer Dank geht an den ATV, der uns tat­kräf­tig in der Vor­be­rei­tung und in der Durch­füh­rung unter­stütz­te und die Ver­pfle­gung übernahm.

Lichtenberg startet Talentiade mit neuen Rekorden

Auch in die­sem Jahr bil­de­te die Talen­tia­de des Bezirks Lich­ten­berg den Auf­takt der Talen­tia­de-Sai­son 2019/2020. Schon die zahl­rei­chen Anmel­dun­gen im Vor­feld lie­ßen ahnen, dass in die­sem Jahr mit einer Rekord­be­tei­li­gung zu rech­nen ist. Die 168 teil­neh­men­den Schü­le­rin­nen und Schü­ler bestä­tig­ten dann auch das gro­ße Inter­es­se in die­sem sport­li­chen Bezirk und sie stell­ten einen neu­en Teil­neh­mer-Rekord auf, der bis­her bei 163 Kin­dern bei einer Talen­tia­de lag.

Gewichtheben kann jeder

Gewicht­he­ben kann jeder

Das Team von BERLIN HAT TALENT lud in die­sem Jahr die sport­lichs­ten Kin­der aus 23 Lich­ten­ber­ger Grund­schu­len zur Talen­tia­de am 30.11.2019 in die Gro­ße Hal­le des Sport­fo­rums ein – auch das ist ein neu­er Rekord der teil­neh­men­den Schu­len beim vor­her durch­ge­führ­ten Deut­schen Motorik-Test.

Ring frei

Ring frei

Die Eltern und Grund­schü­ler/-innen nutz­ten die­ses Sport­event, um sich einen Über­blick über die ver­schie­dens­ten Sport­ar­ten zu ver­schaf­fen. Vor Ort prä­sen­tier­ten sich dazu 13 Sport­ar­ten (Bas­ket­ball, Bogen­schie­ßen, Boxen, Eis­schnell­lauf, Fech­ten, Gewicht­he­ben, Hand­ball, Judo, Leicht­ath­le­tik, Rad­sport, Rudern, Rug­by und Vol­ley­ball), die von Ver­ei­nen des Bezirks vor­ge­stellt wur­den. Im Rie­gen­be­trieb pro­bier­ten die Kin­der dann auch alles aus­gie­big aus.

Glückliche Gesichter bei den Medaillengewinnern

Glück­li­che Gesich­ter bei den Medaillengewinnern

Nach den sport­li­chen Akti­vi­tä­ten gab es noch für das Bogen­schie­ßen, das Gewicht­he­ben und den Rad­sport Medail­len und bei der Sie­ger­eh­rung natür­lich kräf­ti­gen Applaus durch die Kin­der, Eltern und Ver­wand­ten. Danach konn­ten die Eltern und Kin­der direkt mit den Ver­ei­nen Ter­mi­ne für ein Pro­be­trai­ning ver­ein­ba­ren. Zum Schluss beka­men alle Kin­der eine Teil­neh­mer­ur­kun­de und einen Apfel, der viel­leicht den einen oder ande­ren schon auf die nun kom­men­de Weih­nachts­zeit einstimmte.

Nina räumt ab bei der Talentiade in Marzahn-Hellersdorf

Bei der dies­jäh­ri­gen Talen­tia­de des Bezirks Mar­zahn-Hel­lers­dorf nah­men ca. 90 Kin­der der Grund­schu­len teil. Trotz der sehr som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren an die­sem Sonn­abend pro­bier­ten sich die Schü­le­rin­nen und Schü­ler an 11 Sta­tio­nen bei den ver­schie­de­nen Sport­ar­ten aus. Dies­mal waren die Sport­ar­ten Bas­ket­ball, Boxen, Eis­schnell­lauf, Fech­ten, Gewicht­he­ben, Hand­ball, Judo, Leicht­ath­le­tik, Rad­sport, Rin­gen und Vol­ley­ball am Start. Die­se wur­den durch ver­schie­den Ver­ei­ne aus dem Bezirk vor­ge­stellt. So konn­ten sich die Eltern gleich vor Ort über das brei­te Sport­an­ge­bot ihres Bezirks informieren.

Bei drei Sport­ar­ten wur­den auch wie­der Medail­len ver­teilt. Dabei räum­te beson­ders Schü­le­rin Nina so rich­tig ab. In allen Dis­zi­pli­nen wur­de sie aufs Trepp­chen gebe­ten und konn­te anschlie­ßend stolz ihre drei Medail­len präsentieren.

Medaillenregen für Nina

Medail­len­re­gen für Nina

Vie­le Eltern äußer­ten sich sehr posi­tiv zu die­sem Sport­fest. Eine begeis­ter­te Mut­ter brach­te es auf den Punkt: „Es ist so schon für uns Eltern schwer die Hob­bys und Inter­es­sen unse­rer Kin­der unter einen Hut zu brin­gen … doch die­ses geball­te Ange­bot an Sport hilft sehr bei der Ori­en­tie­rung, für was sich unse­re Kin­der inter­es­sie­ren könn­ten. Tol­les Pro­jekt … Dan­ke dafür.“

Sternenlauf auf Zeit

Ster­nen­lauf auf Zeit

In die­sem Sin­ne arbei­tet das Team von BERLIN HAT TALENT wei­ter am Aus­bau die­se Pro­gramms. Das gro­ße Ziel ist es, in ein paar Jah­ren allen Grund­schu­len Ber­lins die Gele­gen­heit zu geben, am Pro­gramm teil­zu­neh­men und den Kin­dern eine bes­se­re Ori­en­tie­rung auf dem „Markt“ der Sport­ver­ei­ne ihres jewei­li­gen Bezirks zu geben. Im Schul­jahr 2019/2020 kommt ein wei­te­rer Bezirk hin­zu. Das Pro­gramm ist dann bereits in acht Bezir­ken aktiv, um Kin­der zum Sport zu brin­gen. So star­te­ten bereits die­se Woche wie­der die Tests an den Grund­schu­len des Bezirks Lichtenberg.

Talentiade in Charlottenburg-Wilmersdorf ein voller Erfolg

Am ver­gan­ge­nen Sams­tag, den 4. Mai ging es in der Söm­me­ring­hal­le wie­der sport­lich her. Ins­ge­samt 130 Kin­der folg­ten der Ein­la­dung des Pro­jek­tes BERLIN HAT TALENT zur dies­jäh­ri­gen Talen­tia­de für Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf und lern­ten ver­schie­dens­te Sport­ar­ten ken­nen. Es freut uns sehr, dass dies­mal auch beson­ders vie­le sport­li­che Mäd­chen, ins­ge­samt 69, unse­rer Ein­la­dung folg­ten und an der Talen­tia­de teilnahmen.

Kinder prellen einen Handball

Die Kin­der ler­nen Hand­ball kennen

An span­nen­den Sta­tio­nen stell­ten aus­ge­wähl­te Ver­ei­ne aus Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf  ihre Sport­ar­ten vor. So konn­ten die Kin­der an einem Vor­mit­tag Bas­ket­ball, Rin­gen, Rad­sport, Moder­nen Fünf­kampf, Hand­ball, Vol­ley­ball, Leicht­ath­le­tik und Golf näher kennenlernen.

Kinder fahren Fahrrad

Kin­der zei­gen ihr Geschick auf dem Rad

Außer­dem freu­ten wir uns sehr, dass auch eine Ber­li­ner Eli­te­schu­le des Sports vor Ort war und die Eltern rund um das The­ma Schu­le und Leis­tungs­sport infor­mier­te. Die Sport­schu­le im Olym­pia­park — Poel­chau-Schu­le gab an ihrem Info­stand Aus­kunft dar­über, wie die Ver­knüp­fung von hoch­wer­ti­ger schu­li­scher Aus­bil­dung mit opti­ma­lem Trai­ning im Leis­tungs­sport im Schul­all­tag aussieht.

Die Bezirksstadträtin Heike Schmitt-Schmelz und der Schulleiter der Poelchau-Schule Matthias-Carsten Rösner bei der Talentiade

Die Bezirks­stadt­rä­tin Hei­ke Schmitt-Schmelz und der Schul­lei­ter der Poel­chau-Schu­le Mat­thi­as-Cars­ten Rös­ner bei der Talentiade

Zusätz­lich durf­ten wir die Bezirks­stadt­rä­tin Hei­ke Schmitt-Schmelz begrü­ßen. Sie mach­te noch ein­mal deut­lich, welch hohen Stel­len­wert der Sport in Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf genießt.

Die Sie­ger­eh­run­gen in den Sport­ar­ten Moder­ner Fünf­kampf und Leich­t­aht­le­tik bil­de­ten den fei­er­li­chen Abschluss der Talen­tia­de. Die bes­ten Mäd­chen und Jun­gen durf­ten sich über klei­ne Prei­se und glän­zen­de Medail­len freu­en, und natür­lich über viel Beifall.

Weltmeisterliche Talentiade in Friedrichshain-Kreuzberg

Nach dem erfolg­rei­chen Auf­takt der Talen­tia­de-Sai­son 2019 in Lich­ten­berg fand am Sams­tag, den 26. Janu­ar die zwei­te Talen­tia­de des Jah­res statt. In der Sport­hal­le Neue Roß­stra­ße kamen über 120 Kin­der aus Fried­richs­hai­ner und Kreuz­ber­ger Grund­schu­len zusam­men, um ver­schie­de­ne Sport­ar­ten kennenzulernen.

Ins­ge­samt waren in Fried­richs­hain-Kreuz­berg acht Sport­ar­ten an zehn Sta­tio­nen ver­tre­ten, so konn­ten die Kin­der beim Hand­ball und Bas­ket­ball ihre Ball­fer­tig­keit, beim Eis­schnell­lauf und Rad­sport ihre Aus­dau­er und bei der Leicht­ath­le­tik ihre Schnel­lig­keit unter Beweis stel­len. Außer­dem zeig­ten sie beim Bogen­schie­ßen, wie treff­si­cher sie waren und lern­ten beim Rin­gen wich­ti­ge Tech­ni­ken kennen.

Bogenschießen auf der Talentiade

Bogen­schie­ßen auf der Talentiade

An der Sta­ti­on Rin­gen konn­ten die Kin­der sogar einen ehe­ma­li­gen Welt­meis­ter ken­nen­ler­nen. Denn die Sta­ti­on wur­de von Sinan Han­li (u.a. Gold- und Bron­ze­me­dail­le bei Welt­meis­ter­schaf­ten) und eini­gen sei­ner Trai­ner­kol­le­g/-innen betreut. Neben den alt­ein­ge­ses­se­nen Rin­ge­rin­nen und Rin­gern brach­te der Rin­ger­ver­band auch ein Ber­li­ner Nach­wuchs­ta­lent mit. Julika lern­te die Sport­art bei der Talen­tia­de Trep­tow-Köpe­nick im Jahr 2017 ken­nen und blieb dabei. Sie gewann bereits Medail­len bei Klein Olym­pia 2018 und beim Bam­bi­no-Cup 2018. Sie ist amtie­ren­de Ber­li­ner Meis­te­rin in ihrer Gewichts­klas­se und durf­te auch schon am Trai­nings­la­ger mit der Jugend-Natio­nal­mann­schaft teil­neh­men. Wir wün­schen Julika auf ihrem wei­te­ren sport­li­chen Wer­de­gang alles Gute!

Interview mit Julika

Inter­view mit Julika

Nach­dem die Kin­der alle Sport­ar­ten ken­nen­ge­lernt haben erhiel­ten sie eine Urkun­de und eine klei­ne Stär­kung. Die bes­ten Kin­der der Sta­tio­nen Hand­ball, Bas­ket­ball und Leicht­ath­le­tik wur­den zusätz­lich aus­ge­zeich­net. Bei der abschlie­ßen­den Sie­ger­eh­rung übereich­te Sinan Han­li ihnen Medail­len und tol­le Preise.

Siegerehrung auf der Talentiade

Sie­ger­eh­rung auf der Talentiade

Im Anschluss an die Sie­ger­eh­rung konn­ten die Kin­der und Eltern direkt in Kon­takt mit den Sport­ar­ten und den Sport­ver­ei­nen tre­ten, um so noch mehr über die Sport­ar­ten zu erfah­ren oder direkt ein Pro­be­trai­ning zu vereinbaren.

Auftakt der Talentiade-Saison in Lichtenberg

Am 19.01.2019 konn­te das Pro­jekt-Team von BERLIN HAT TALENT (BHT) erfolg­reich mit der ers­ten Talen­tia­de für die Sai­son 2018/2019 durch­star­ten. Im Vor­feld wur­den dazu im Bezirk Lich­ten­berg ca. 1.300 Mäd­chen und Jun­gen der 3. Klas­sen der Grund­schu­len mit Hil­fe des Deut­schen Moto­rik-Tests getestet.

Talentiade Lichtenberg 19.01.2019

Heben gehört zum Leben — Talen­tia­de Lich­ten­berg 19.01.2019

Nach der Aus­wer­tung wur­den die beson­ders sport­li­chen Kin­der vom BHT-Team ein­ge­la­den, an der Talen­tia­de teil­zu­neh­men um dort ver­schie­de­ne Sport­ar­ten ken­nen­zu­ler­nen. So bie­tet das Pro­jekt den Eltern und Kin­dern die Mög­lich­keit, sich bes­ser auf dem Markt des Sports im eige­nen Bezirk zu ori­en­tie­ren und die rich­ti­ge Sport­art für sich zu fin­den. Dazu wur­den bei die­sem Sport­fest in der See­len­bin­der­hal­le des Euro­pa­sport­parks zehn ver­schie­de­ne Sport­an­ge­bo­te durch sie­ben Lich­ten­ber­ger Sport­ver­ei­ne prä­sen­tiert. Die Kin­der pro­bier­ten sich im Bas­ket­ball, Bogen­schie­ßen, Eis­schnell­lauf, Fech­ten, Gewicht­he­ben, Hand­ball, Judo, Rad­sport, Vol­ley­ball sowie in der Leicht­ath­le­tik aus. Nach­dem die Kin­der alle Sta­tio­nen absol­viert hat­ten, gab es als Bon­bon noch Sie­ger­eh­run­gen im Bogen­schie­ßen, Gewicht­he­ben und Rad­sport. Mit leuch­ten­den Augen nah­men die Medail­len­ge­win­ner das „Edel­me­tall“ und ihre Urkun­den entgegen.

Nach dem offi­zi­el­len Teil konn­ten die anwe­sen­den Eltern zusam­men mit ihren Kin­dern direkt in Kon­takt mit den Ver­ei­nen tre­ten, um wei­te­re Fra­gen zu erör­tern oder auch Pro­be­trai­nings zu vereinbaren.

Talentiade Lichtenberg 19.01.2019

Spaß beim Judo — Talen­tia­de Lich­ten­berg 19.01.2019

Die Ver­an­stal­tung war ein tol­ler Sai­son­auf­takt. Bleibt nur noch zu erwäh­nen, dass sich das Pro­jekt BERLIN HAT TALENT natür­lich auch für die Schü­ler an den Grund­schu­len enga­giert, die aktu­ell moto­ri­schen För­der­be­darf auf­wei­sen. So wer­den, wie auch schon in den ver­gan­ge­nen Jah­ren, zusam­men mit den Schu­len Bewe­gungs­för­der­grup­pen auf­ge­baut, in denen die­sen Kin­dern nach­hal­tig Spaß an der Bewe­gung und am Sport ver­mit­telt wird. So hilft das Pro­jekt jedem Kind, sein Talent zu ent­de­cken und auszubauen.

Annika Schleu zeigt bei Talentiade, was im Modernen Fünfkampf zählt

Am 2. Juni fand die sechs­te Talen­tia­de des Jah­res statt, die­ses Mal in Span­dau. Anni­ka Schleu, Welt­meis­te­rin und Euro­pa­meis­te­rin im Moder­nen Fünf­kampf, unter­stütz­te die Veranstaltung

Viel­sei­ti­ger kann eine Sport­art kaum sein: Pis­to­len­schie­ßen, Degen­fech­ten, Schwim­men Spring­rei­ten und Quer­feld­ein­lauf. Anni­ka Schleu beherrscht alle Dis­zi­pli­nen, wobei ihr Com­bi­ned, also die Kom­bi­na­ti­on aus Lau­fen und Schie­ßen, wohl am meis­ten liegt.

Talen­tia­de Spandau

Am Sams­tag, den 2. Juni 2018, lud der Lan­des­sport­bund Ber­lin Kin­der der 3. Klas­sen aus Span­dau zur Talen­tia­de ins Horst-Kor­ber-Sport­zen­trum ein. Dies geschah im Rah­men des Pro­jek­tes BERLIN HAT TALENT, dem bun­des­weit ein­ma­li­gen Pro­jekt zur früh­zei­ti­gen Nach­wuchs­för­de­rung und ‑for­de­rung von Kin­dern an den Ber­li­ner Grundschulen.

Anni­ka Schleu, Welt­meis­te­rin, Euro­pa­meis­te­rin sowie Deut­sche Meis­te­rin im Moder­nen Fünf­kampf, war mit vor Ort und half an der Sta­ti­on des Moder­nen Fünf­kampfs und bei der Sie­ger­eh­rung. Zwi­schen­durch gab sie für die teil­neh­men­den Kin­der und die anwe­sen­den Eltern  ein Inter­view, in dem sie über ihre sport­li­che Kar­rie­re sprach und den Kin­dern Tipps für ihre wei­te­re Lauf­bahn gab.

Inter­view mit Fünf­kämp­fe­rin Anni­ka Schleu

Sie selbst star­te­te im jun­gen Alter von 10 Jah­ren ihre Fünf­kämp­fer­kar­rie­re. Danach war der Groß­teil im Leben der 28-Jäh­ri­gen auf die­sen Sport aus­ge­rich­tet. Sogar im Stu­di­um beschäf­tigt sie sich mit Sport und Bio­lo­gie auf Lehramt.

Am 2. Juni durch­lie­fen die ca. 100 Kin­der acht ver­schie­de­ne Test­sta­tio­nen, die durch Trai­ner der jewei­li­gen Sport­ar­ten betreut wur­den. An die­sen Sta­tio­nen wur­den für die jewei­li­ge Sport­art typi­sche Übun­gen aus­ge­führt und die erziel­ten Ergeb­nis­se fest­ge­hal­ten. Am Ende der Ver­an­stal­tung gab es eine Sie­ger­eh­rung, bei der die bes­ten Leis­tun­gen der Kin­der in den Sport­ar­ten Leicht­ath­le­tik und Was­ser­ball hono­riert wur­den. Allen Kin­dern wur­de eine Teil­neh­mer­ur­kun­de über­reicht und sie konn­ten sich für ein Pro­be­trai­ning in einer oder meh­re­ren Sport­ar­ten anmelden.

Über Anni­ka Schleu

Stol­ze Medaillengewinner

Anni­ka Schleu (* 3. April 1990 in Ber­lin) ist eine Moder­ne Fünf­kämp­fe­rin. Ihre größ­ten Erfol­ge sind der 4. Platz bei den Olym­pi­schen Spie­len 2016 in Rio und der Gewinn der Welt­meis­ter­schaft 2011 im Team sowie 2012, 2016 und 2017 in der Staffel.

Über das Pro­jekt BERLIN HAT TALENT

Die Talen­tia­de ist eine Ver­an­stal­tung des Pro­jekts BERLIN HAT TALENT, das der Lan­des­sport­bund Ber­lin und die Senats­ver­wal­tung für Bil­dung, Jugend und Fami­lie seit 2011 gemein­sam durch­füh­ren, um Ber­li­ner Kin­der sport­lich zu för­dern und zu for­dern. Im Rah­men des Pro­jekts BERLIN HAT TALENT wer­den die moto­ri­schen Fähig­kei­ten von Ber­li­ner Dritt­kläss­lern (Alter: 8–10 Jah­re) auf Grund­la­ge des Deut­schen Moto­rik-Tests (DMT) unter­sucht. Getes­tet wer­den die Fähig­kei­ten Aus­dau­er, Kraft, Schnel­lig­keit, Koor­di­na­ti­on und Beweg­lich­keit. Ziel ist es, talen­tier­te Kin­der in die Sport­ar­ten zu brin­gen, in denen sie mit gro­ßem Spaß her­aus­ra­gen­de Leis­tun­gen erbrin­gen und sie bei Inter­es­se spä­ter auf einer der Eli­te­schu­len des Sports ein­zu­schu­len. Bei weni­ger talen­tier­ten Kin­dern wer­den Hand­lungs­emp­feh­lun­gen gege­ben, um sie moto­risch gezielt zu för­dern und zu for­dern. Durch die enge Koope­ra­ti­on zwi­schen Schu­len und Sport­ver­ei­nen wer­den die Sport­an­ge­bo­te für die Kin­der mög­lichst nied­rig­schwel­lig gestal­tet und qua­li­fi­ziert durch­ge­führt. Jede der getes­te­ten Schu­len hat im Anschluss die Mög­lich­keit, eine Bewe­gungs­för­der­grup­pe einzurichten.

Fotos: Jür­gen Eng­ler

Sportliche Leistungen in der Sömmeringhalle und ein Geburtstagsständchen

Ver­gan­ge­nen Sonn­abend fand in der Söm­me­ring­hal­le in Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf die vor­letz­te Talen­tia­de des Jah­res 2018 statt. Auch in die­sem Jahr fan­den sich vie­le sport­lich begeis­ter­te Kin­der in Beglei­tung ihrer Eltern in der Sport­hal­le ein, um Sport­ar­ten aus­zu­pro­bie­ren, die so nicht alle Tage zusam­men auf einem gemein­sa­men Event zu erle­ben sind.

Kennenlernspiele bevor es richtig los geht

Ken­nen­lern­spie­le bevor es rich­tig los geht

67 Mäd­chen und 61 Jungs aus den drit­ten Klas­sen des Bezirks durch­lie­fen vom Auf­wär­men bis zur Sie­ger­eh­rung in 4 Stun­den zusam­men 9 Sta­tio­nen, in denen sich die ver­schie­de­nen Sport­ar­ten prä­sen­tier­ten. Für die Bewäl­ti­gung die­ser sport­li­chen Tages­leis­tung erhiel­ten alle Kin­der eine Teilnehmerurkunde.

Schiebekampf mit Spass

Schie­be­kampf mit Spass

Auf der Talen­tia­de wur­den die Kin­der aber auch von den anwe­sen­den Trai­ne­rin­nen und Trai­nern zu sport­art­spe­zi­fi­schen Leis­tun­gen ange­spornt. Dar­un­ter waren dies­mal Bas­ket­ball, Hand­ball, Judo, Leicht­ath­le­tik, Moder­ner Fünf­kampf, Rin­gen, Rudern und Vol­ley­ball. Im Bas­ket­ball gab es schnel­le Pen­del­läu­fe (mit Farb­licht­schran­ken), in der Leicht­ath­le­tik Sprints durch eine Licht­schran­ke, beim Moder­nen Fünf­kampf Schie­ßen mit einer Laser­pis­to­le und beim Judo und Rin­gen Schie­be­kämp­fe in ver­schie­de­nen Varia­tio­nen der Sportarten.

Schieben und Ziehen

Schie­ben und Ziehen

Die Moti­va­ti­on der Kin­der war wie immer sehr hoch und zeig­te sich am Wochen­en­de beson­ders an einer Teil­neh­me­rin, die direkt von ihrer Geburts­tags­fei­er zur Talen­tia­de kam. Die Kin­der der Talen­tia­de san­gen ihr anläss­lich ihres Ehren­tags ein Geburts­tags­lied. Als klei­nes Geburts­tags­ge­schenk erhielt sie ein Base­cap vom Pro­jekt BERLIN HAT TALENT, das sie sicher noch lan­ge an die­sen Sport­tag erin­nern wird.

Nach der erfolg­rei­chen Absol­vie­rung der Sta­tio­nen wur­den außer­dem die Best­leis­tun­gen in den Sport­ar­ten Bas­ket­ball, Rudern und Moder­ner Fünf­kampf mit Medail­len und klei­nen Prei­sen geehrt.

Alle Kin­der zeig­ten sich zufrie­den mit ihren Leis­tun­gen und waren nach der Sie­ger­eh­rung sofort auf den Tri­bü­nen zu fin­den, um Ihren Eltern von den erleb­ten Ein­drü­cken zu berichten.

Am 02.06.2018 geht es dann mit der Talen­tia­de des Bezirks Span­dau wei­ter. Sie wird auch in die­sem Schul­jahr die letz­te von 6 Talen­tia­den in den Ber­li­ner Bezir­ken sein.

Talentiade des Landessportbundes Berlin in Marzahn-Hellersdorf — Wir wecken schlummernde Sporttalente

Am 21.04.2018 fand die vier­te Talen­tia­de des Jah­res statt, die­ses Mal im Bezirk Mar­zahn-Hel­lers­dorf. Robert Joa­chim, Vize-Euro­pa­meis­ter im Gewicht­he­ben, unter­stützt die Veranstaltung. 

BERLIN HAT TALENT weckt schlummernde Sporttalente

BERLIN HAT TALENT weckt schlum­mern­de Sporttalente

Wann hat man als Schü­ler schon ein­mal die Gele­gen­heit, sich unter Anlei­tung eines ech­ten Vize-Euro­pa­meis­ters sport­lich aus­zu­pro­bie­ren? Am ver­gan­ge­nen Sams­tag lud der Lan­des­sport­bund Ber­lin in die Sport­hal­le der Rudolf-Virchow-Ober­schu­le zur Talen­tia­de, dem bun­des­weit ein­ma­li­gen Pro­jekt zur früh­zei­ti­gen Nach­wuchs­för­de­rung und ‑for­de­rung an Schu­len, ein. Robert Joa­chim, der frisch geba­cke­ne Vize-Euro­pa­meis­ter im Gewicht­he­ben, war aus die­sem Anlass vor Ort und half an der Sta­ti­on der Gewicht­he­ber. Anschlie­ßend beka­men die Gewin­ner in aus­ge­wähl­ten Sport­ar­ten aus sei­nen Hän­den die Medail­len über­reicht. Zwi­schen­durch gab er ein Inter­view, bei dem er den Kin­dern von sei­nem Sport erzähl­te und ihnen Tipps mit auf den Weg gab.

 Vize-Europameister Robert Joachim setzt sich für sportliche Kinder ein

Vize-Euro­pa­meis­ter Robert Joa­chim setzt sich für sport­li­che Kin­der ein

Cir­ca 100 Kin­der pro­bier­ten an die­sem Tag die ver­schie­de­nen Sport­ar­ten aus, die durch fach­kun­di­ge Trai­ne­rin­nen und Trai­ner betreut wur­den. An den Sta­tio­nen wur­den für die jewei­li­ge Sport­art typi­sche Übun­gen aus­ge­führt und die erziel­ten Ergeb­nis­se fest­ge­hal­ten. Am Ende der Ver­an­stal­tung gab es eine Sie­ger­eh­rung, bei der die bes­ten Leis­tun­gen der Kin­der im Gewicht­he­ben, Rad­sport und Vol­ley­ball hono­riert wurden.

Die nächs­ten bei­den Talen­tia­den fin­den am 5. Mai 2018 in der Sport­hal­le Char­lot­ten­burg und am 2. Juni im Horst-Kor­ber-Sport­zen­trum in Span­dau statt.

Über Robert Joachim

Der Ber­li­ner Robert Joa­chim (31) ist Vize-Euro­pa­meis­ter im Gewicht­he­ben. Der Sport­sol­dat schaff­te beim Cham­pio­nat in Buka­rest 311 (Rei­ßen 138/Stoßen 173) Kilo­gramm im olym­pi­schen Zwei­kampf der 69-Kilo-Klas­se. In der Teil­dis­zi­plin Sto­ßen gewann er eben­falls die Sil­ber­me­dail­le. Für Robert ist das der größ­te Erfolg sei­ner Kar­rie­re. Bei den Titel­kämp­fen im ver­gan­ge­nen Jahr war er Zwei­kampf-Drit­ter und hat eben­falls Sil­ber im Sto­ßen gewonnen.

Gewichtheben unter Anleitung von Robert Joachim

Gewicht­he­ben unter Anlei­tung von Robert Joachim

Über die Talentiade

Die Talen­tia­de ist eine Ver­an­stal­tung des Pro­jekts BERLIN HAT TALENT, das der Lan­des­sport­bund Ber­lin und der Senat seit 2011 gemein­sam durch­füh­ren, um Ber­li­ner Kin­der sport­lich zu för­dern und zu for­dern. Im Rah­men des Pro­jekts BERLIN HAT TALENT wer­den die moto­ri­schen Fähig­kei­ten von Ber­li­ner Dritt­kläss­lern (Alter: 8–10 Jah­re) ermit­telt. Auf Grund­la­ge des Deut­schen Moto­rik-Tests (DMT) unter­sucht der LSB die moto­ri­schen Fähig­kei­ten von Ber­li­ner Grund­schü­lern. Getes­tet wer­den die Fähig­kei­ten: Aus­dau­er, Kraft, Schnel­lig­keit, Koor­di­na­ti­on und Beweg­lich­keit. Ziel ist es, talen­tier­te Kin­der zu den Sport­ar­ten zu brin­gen, in denen sie mit gro­ßem Spaß her­aus­ra­gen­de Leis­tun­gen erbrin­gen, um sie bei Inter­es­se auf einer der Eli­te­schu­len des Sports ein­zu­schu­len. Bei weni­ger talen­tier­ten Kin­dern wer­den Hand­lungs­emp­feh­lun­gen gege­ben, um sie moto­risch gezielt in Bewe­gungs­för­der­grup­pen zu för­dern und zu fordern.

Durch die enge Koope­ra­ti­on zwi­schen Schu­len und Sport­ver­ei­nen wer­den die Sport­an­ge­bo­te für die Kin­der mög­lichst nied­rig­schwel­lig gestal­tet und qua­li­fi­ziert durch­ge­führt. Jede der getes­te­ten Schu­len hat im Anschluss die Mög­lich­keit, eine Bewe­gungs­för­der­grup­pe einzurichten.