Schlagwort-Archiv: Treptow-Köpenick

TSG Treptow-Köpenick gestartet

Auch im Bezirk Trep­tow-Köpe­nick star­te­te am 5. April die Talent­sich­tungs­grup­pe. Die Sport­grup­pe bie­tet über sechs Mona­te den noch unent­schlos­se­nen Talen­ten die Mög­lich­keit  eine für sie pas­sen­de Sport­art fin­den. Doch bevor das spor­tart­über­grei­fen­de Trai­ning beginnt, führ­te das Team von BERLIN HAT TALENT eine Kurz­ver­si­on des Deut­schen Moto­rik-Tests mit den Kin­dern durch.

An ins­ge­samt vier Sta­tio­nen bewie­sen die Kin­der noch­mal, wie sport­lich sie sind. Im Anschluss erkun­de­ten die Kin­der mit ihrem Übungs­lei­ter Flo­ri­an Pät­zolt den Inhalt der Bewe­gungs­ton­ne, die Ihnen von BERLIN HAT TALENT zur Ver­fü­gung gestellt wurde.

Die Kinder der Talentsichtungsgruppe erkunden gemeinsam mit ihrem Übungsleiter Florian Pätzolt die Bewegungstonne

Die Kin­der der Talent­sich­tungs­grup­pe erkun­den gemein­sam mit ihrem Übungs­lei­ter Flo­ri­an Pät­zolt die Bewegungstonne

Wir wün­schen den Kin­dern der Grup­pe wei­ter­hin viel Spaß und noch vie­le sport­li­che Stun­den in der Talentsichtungsgruppe.

La-Ola-Wellen in der Hämmerlinghalle

Die Serie der Talen­tia­den in die­sem Schul­jahr wur­de am ver­gan­ge­nen Sonn­abend erfolg­reich im Bezirk Trep­tow-Köpe­nick fort­ge­setzt. In der Sport­hal­le in der Häm­mer­ling­stra­ße gab es am 17.03.2018 genü­gend Platz für alle teil­neh­men­den Kin­der, dies­mal 82 Mäd­chen und 67 Jun­gen, und zahl­rei­che Eltern und Ver­wand­te, die gespannt das sport­li­che Trei­ben von den Rän­gen aus verfolgten.

Trockenrudern -Vorbereitung für das Ruderergometer

Tro­cken­ru­dern ‑Vor­be­rei­tung für das Ruderergometer

Nach­dem sich alle Mäd­chen und Jun­gen ange­mel­det und ihre Sport­sa­chen (inklu­si­ve BERLIN HAT TALENT-T-Shirt) ange­zo­gen hat­ten, wur­den gemein­sa­me Auf­wärm­übun­gen wie Jog­gen, Hop­ser-Lauf und Seit­ga­lopp durch­ge­führt. Anschlie­ßend konn­ten die Kin­der, ange­führt durch ihre Rie­gen­lei­ter, an den ein­zel­nen Sta­tio­nen so rich­tig durch­star­ten und ver­schie­de­ne Sport­ar­ten ausprobieren.

Berliner Sparkasse und AOK stehen nicht nur an der blauen Matte bereit - Danke für kontinuierliche Unterstützung

Ber­li­ner Spar­kas­se und AOK ste­hen nicht nur an der blau­en Mat­te bereit — Dan­ke für kon­ti­nu­ier­li­che Unterstützung

Die orts­an­säs­si­gen Sport­ver­ei­ne aus Trep­tow-Köpe­nick brach­ten den Kin­dern an ins­ge­samt 10 Sta­tio­nen die Beson­der­hei­ten ihrer Sport­ar­ten näher und zeig­ten ihnen spie­le­risch die sport­art­spe­zi­fi­schen Bewe­gungs­ab­läu­fe und Leis­tungs­an­for­de­run­gen. Ver­tre­ter aus den 9 Sport­ar­ten Bas­ket­ball, Hand­ball, Judo, Kanu­sport, Leicht­ath­le­tik, Rin­gen, Rudern, Tisch­ten­nis und Vol­ley­ball ver­schaff­ten den Kin­dern durch ihre Mit­mach­sta­tio­nen einen tol­len Ein­blick in die Viel­falt des Sports.

Nicht nur zur Talentiade fliegen die Bälle in der Hämmerlinghalle - Sie ist auch die Heimstatt des BBSC

Nicht nur zur Talen­tia­de flie­gen die Bäl­le in der Häm­mer­ling­hal­le — Sie ist auch die Heim­statt des BBSC

Wäh­rend­des­sen lie­ßen die Eltern ihren Kin­dern laut­star­ke Unter­stüt­zung von den Rän­gen zukom­men, inklu­si­ve eini­ger La-Ola-Wel­len, die zu den Sie­ger­eh­run­gen wie­der­holt wur­den. Die Kin­der hat­ten sicht­lich Spaß bei den sport­li­chen Her­aus­for­de­run­gen und waren durch die tol­le Atmo­sphä­re durch das Publi­kum hoch motiviert.

Die Sie­ger­eh­rung für her­aus­ra­gen­de Leis­tun­gen wur­de dies­mal für Bas­ket­ball, Kanu­sport und Vol­ley­ball durch­ge­führt. Unter­stützt wur­de das Team BERLIN HAT TALENT dabei von den Vol­ley­ball­spie­le­rin­nen des BBSC Ste­pha­nie Utz und Katha­ri­na Kum­mer, die in die­ser Hal­le ihre Heim­spie­le nicht nur in der 2. Bun­des­li­ga aus­tra­gen. Alle Kin­der erhiel­ten im Anschluss an die Talen­tia­de eine Teil­neh­mer­ur­kun­de und einen Apfel, um ihre Ener­gie­re­ser­ven wie­der aufzufüllen.

Wir möch­ten uns bei allen Hel­fe­rin­nen und Hel­fern und Ver­ei­nen für die tol­le Ver­an­stal­tung bedan­ken und freu­en uns auf die nächs­ten Talen­tia­den zusam­men mit Euch.

Talentiade in Treptow-Köpenick am 01. April 2017

Bei herr­li­chem Früh­lings­wet­ter und über 20 Grad konn­ten wir den­noch ins­ge­samt 136 sport­be­geis­ter­te Kin­der zu unse­rer Talen­tia­de in Trep­tow-Köpe­nick in der Sport­hal­le begrü­ßen. Dass die­se Kin­der nahe­zu aus­schließ­lich von ihren Eltern beglei­tet wur­den und somit eine tol­le Kulis­se in der Häm­mer­ling­hal­le dar­bo­ten, erfüllt uns mit gro­ßer Freude.

LSB, Berlin hat Talent, Talentiade, Treptow-Köpenick

Viel los in der Sport­hal­le sowie auf den Rängen

Neben den tra­di­tio­nel­len Sport­ar­ten auf den Talen­tia­den wie Leicht­ath­le­tik, Hand­ball oder Judo fan­den sich in dem was­ser­rei­chen Bezirk Trep­tow-Köpe­nick auch wie­der die Medail­len­ga­ran­ten der letz­ten Olym­pi­schen Spie­le Kanu und Rudern ein. Mit dem Ange­bot von 10 unter­schied­li­chen Sport­ar­ten bot sich den Kin­dern ein facet­ten­rei­cher Ein­blick in die Welt des Sports. Neben einem Lächeln der Kin­der, denen die Talen­tia­de sicht­lich Freu­de berei­tet hat, hof­fen wir zusätz­lich, dass wir zahl­rei­che Kin­der für ein lang­fris­ti­ges sport­li­ches Enga­ge­ment begeis­tern konn­ten. Für wel­che Sport­art sich die Kin­der abschlie­ßend auch ent­schei­den, wird sich neben den Ein­drü­cken der Talen­tia­de vor allem in den unter­schied­li­chen Pro­be­trai­nings der ein­la­den­den Ver­ei­ne zeigen.

LSB, Berlin hat Talent, Talentiade, Treptow-Köpenick

Video­ana­ly­se für die Kin­der — Felix Geis­sen erläu­tert die Tech­ni­ken des Kanu-Rennsports

Wir freu­en uns beson­ders, dass die Sport­art Rudern dies­mal u.a. durch den Junio­ren-Welt­meis­ter im Ach­ter ver­tre­ten wur­de. Fre­de­rik Joh­ne, selbst Schü­ler der Fla­tow-Ober­schu­le (Eli­te­schu­le des Sports), konn­te den Kin­dern authen­ti­sche Ein­bli­cke in sei­ne sport­li­che Lauf­bahn geben und die Ver­ein­bar­keit von Schu­le und Leis­tungs­sport dar­le­gen. Wir freu­en uns bereits sehr dar­auf, sei­ne wei­te­re sport­li­che Ent­wick­lung zu ver­fol­gen und wün­schen ihm alles Gute bei sei­nem begin­nen­den Stu­di­um in den USA.

LSB, Berlin hat Talent, Talentiade, Treptow-Köpenick

Fre­de­rik Joh­ne (Rudern) im Inter­view mit Mar­co Spa­nehl (LSB Berlin)

Einen herz­li­chen Dank möch­ten wir an die­ser Stel­le allen ver­ant­wort­li­chen Ver­tre­tern der ein­zel­nen Sport­ar­ten sowie den vie­len ehren­amt­li­chen Hel­fern aus­spre­chen, ohne deren vor­bild­li­che Unter­stüt­zung die Talen­tia­den nicht umsetz­bar wären. Das über­wie­gend posi­ti­ve Feed­back der anwe­sen­den Kin­der und Eltern zeigt uns deut­lich, dass der Auf­wand ent­spre­chend wert­ge­schätzt wird.

LSB, Berlin hat Talent, Talentiade, Treptow-Köpenick

Alle Teil­neh­mer sind Gewinner

In Trep­tow-Köpe­nick waren fol­gen­de Sport­ar­ten ver­tre­ten: Bas­ket­ball, Boxen, Hand­ball, Judo, Kanu, Leicht­ath­le­tik, Rin­gen, Rudern, Tri­ath­lon und Volleyball.

Jan Lese­ner

 

Chris Owens auf der Talentiade in Treptow-Köpenick

Chris Owens, ehe­ma­li­ger Pro­fi-Bas­ket­bal­ler und Groß-Nef­fe der Leicht­ath­le­tik-Legen­de Jes­se Owens, unter­stüt­ze uns bei der Talen­tia­de in Trep­tow-Köpe­nick und gab den talen­tier­ten Dritt­kläss­lern wert­vol­le Tipps mit auf den Weg. Im Inter­view mit unse­rem Part­ner Sport­fa­nat spricht er über die Wer­te, die ihm sein berühm­ter Onkel ver­mit­tel­te, die Vor­zü­ge der Sport­me­tro­po­le Ber­lin und erläu­tert die immense Bedeu­tung der Bewegung.

Jan Lese­ner

Talentiade in Treptow-Köpenick am 23.04.2016

In der schö­nen Heim­stät­te des Köpe­ni­cker Sport Clubs (KSC), der Häm­mer­ling­hal­le, fand am 23.04.2016 unse­re Talen­tia­de in Trep­tow-Köpe­nick statt. Die talen­tier­tes­ten Dritt­kläss­ler des Bezirks, wel­che mit­hil­fe des Deut­schen Moto­rik-Tes­tes iden­ti­fi­ziert wur­den, konn­ten ihre Fähig­kei­ten in den elf anwe­sen­den Sport­ar­ten unter Beweis stel­len. Neben den tra­di­tio­nel­len Teil­neh­mern wie Bas­ket­ball, Rad­sport oder Judo konn­ten sich dies­mal auch die Was­ser­fahr­sport­ar­ten (Kanu, Rudern) prä­sen­tie­ren. Natür­lich durf­ten die “Haus­her­ren” des KSC nicht feh­len, die die ins­ge­samt begeis­ter­ten Kin­der an den Vol­ley­ball heranführten.

Björn Matthes, Trainer der Damenmannschaft des KSC, erläutert die Technik des Pritschens.

Björn Mat­thes, Trai­ner der Damen­mann­schaft des KSC, erläu­tert die Tech­nik des Pritschens.

In der gut besuch­ten Häm­mer­ling­hal­le sam­mel­ten die ins­ge­samt 131 anwe­sen­den Kin­der zahl­rei­che neue Bewe­gungs­er­fah­run­gen, lern­ten die unter­schied­li­chen Anfor­de­run­gen an die Sport­ar­ten ken­nen und fin­den viel­leicht schon bald den rich­ti­gen Ver­ein für ihre Lieb­lings­sport­art. Vie­le der anwe­sen­den Eltern nutz­ten die Gele­gen­heit, sich über die Mög­lich­kei­ten und Per­spek­ti­ven des Pro­jek­tes BERLIN HAT TALENT zu infor­mie­ren oder such­ten das direk­te Gespräch mit den Sport­ar­ten­ver­tre­tern. Auch Frau Gieß­ler, Schul­lei­te­rin der Fla­tow-Ober­schu­le (Eli­te­schu­le des Sports), ver­schaff­te sich einen Über­blick über das Leis­tungs­po­ten­zi­al der kom­men­den Genera­ti­on und stand den Eltern für Fra­gen zur Ver­fü­gung. Wir freu­en uns sehr über den gro­ßen Zuspruch und neh­men dies als Anlass, uns ste­tig wei­ter­zu­ent­wi­ckeln, um mög­lichst vie­len Kin­dern den Weg in den orga­nis­er­ten Sport zu ebnen.

Im wasserreichen Bezirk Treptow-Köpenick hatten die Sportarten Kanu und Rudern die Möglichkeit sich zu präsentieren

Im was­ser­rei­chen Bezirk Trep­tow-Köpe­nick hat­ten auch die Was­ser­fahr­sport­ar­ten Kanu und Rudern die Mög­lich­keit, sich zu präsentieren.

Wäh­rend der Ver­an­stal­tung wur­den wir dies­mal von Chris Owens unter­stützt, dem Groß­nef­fen des legen­dä­ren Jes­se Owens, der wäh­rend der Olym­pi­schen Spie­le 1936 in Ber­lin die gesam­te Sport­welt ver­zück­te. Den 2,04 m gro­ßen Modell­ath­le­ten zog es sei­ner­zeit zum Bas­ket­ball, in der Sai­son 2006/2007 sogar für ein Jahr zum Haupt­stadt­club Alba Ber­lin. Durch zahl­rei­che Tipps an der Bas­ket­ball-Sta­ti­on konn­ten die anwe­sen­den Kin­der von dem enor­men Erfah­rungs­schatz des ehe­ma­li­gen Pro­fis pro­fi­tie­ren. Abschlie­ßend wur­den die Gewin­ner aus­ge­wähl­ter Sta­tio­nen mit Urkun­den und Prei­sen  aus den Hän­den von Chris Owens und unse­rem Mode­ra­tor Mar­co Spa­nehl prämiert.

Die Sieger der Talentiade in Treptow-Köpenick mit dem ehemaligen Basketball-Profi Chris Owens.

Die Sie­ger der Talen­tia­de in Trep­tow-Köpe­nick mit dem ehe­ma­li­gen Bas­ket­ball-Pro­fi Chris Owens.

Wir freu­en uns bereits auf die kom­men­de Talen­tia­de am 21.05.2016, bei der sich der Bezirk Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf als Gast­ge­ber prä­sen­tie­ren wird. Die ent­spre­chen­den Kin­der wer­den per­sön­lich infor­miert und recht­zei­tig eingeladen.

Jan Lese­ner

Erfolgreicher Sportlehrer-Workshop in Treptow-Köpenick

Die Teilnehmer des Workshops am 21. September (Foto: LSB/Schulte)

Die Teil­neh­mer des Work­shops am 21. Sep­tem­ber (Foto: LSB/Schulte)

 

Pra­xis­nah“ – so lässt sich die Aus­rich­tung des ers­ten BERLIN HAT TALENT-Spor­leh­rer-Work­shops mit einem Wort zusam­men­fas­sen. Unter der Fra­ge­stel­lung „Wie moti­vie­re ich Kin­der mit moto­ri­schem För­der­be­darf zum Sport?“ orga­ni­sier­te der Lan­des­sport­bund Ber­lin zusam­men mit dem Sport-Gesund­heits­park Ber­lin am Mon­tag in der Wil­helm-Böl­sche-Sport­hal­le im Bezirk Trep­tow-Köpe­nick die­se Wei­ter­bil­dung. Anhand diver­ser sport­li­cher Moti­va­ti­ons­spie­le der Kin­der­trai­ner End­re Pus­kas und Mar­cel Wer­ner lern­ten die 11 teil­neh­men­den Lehr­kräf­te, sport­lich pas­si­ve Kin­der für mehr Akti­vi­tät und Bewe­gung zu begeis­tern. Am Ende des Work­shops hat­ten sich alle Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer ordent­lich ver­aus­gabt. Die zahl­rei­chen Tipps und Anre­gun­gen des Mit­mach-Work­shops fin­den hof­fent­lich zukünf­tig ihre Anwen­dung im Schulsportunterricht .

Simon Schul­te

BERLIN HAT TALENT – Zwischenbilanz des 1. Quartals

Leis­tung macht Spaß“ in Trep­tow-Köpe­nick / „Bewe­gung macht Spaß“ in Lichtenberg

Unter dem Mot­to „Leis­tung macht Spaß“ haben Ende Febru­ar fast 120 talen­tier­te Schü­le­rin­nen und Schü­ler der drit­ten Jahr­gangs­stu­fe im Bezirk Trep­tow-Köpe­nick an der Talen­tia­de teil­ge­nom­men. „Die Nach­fra­ge nach unse­ren Talen­tia­den reißt nicht ab“, resü­miert Rein­fried Kugel, Lei­ter Nach­wuchs­leis­tungs­sport am Lan­des­sport­bund Ber­lin. „Wir wol­len aus die­sem gro­ßen Pool sport­li­cher Kin­der in weni­gen Jah­ren mög­lichst vie­le an eine der Ber­li­ner Eli­te­schu­len des Sports über­füh­ren“ so Kugel. Auch Ber­li­ner Spit­zen­sport­ler sind bei „Ber­lin hat Talent“ mit vol­lem Enga­ge­ment dabei. Mar­cus Gross, Welt- und Euro­pa­meis­ter im Kanu-Renn­sport und Nina Kamenik, Natio­nal­spie­le­rin im Eis­ho­ckey, unter­stütz­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler an den Übungs­sta­tio­nen und nah­men die Sie­ger­eh­run­gen vor.

Doch auch Kin­der mit moto­ri­schem För­der­be­darf wer­den bei BERLIN HAT TALENT nach­hal­tig betreut. Unter dem Mot­to „Bewe­gung macht Spaß“ wer­den seit Febru­ar in Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf rund 30 Kin­der sport­lich geför­dert. Über den Zeit­raum eines Jah­res bie­tet der Lan­des­sport­bund Ber­lin die­sen Kin­dern ein­mal wöchent­lich ein kos­ten­frei­es Bewe­gungs­an­ge­bot unter der Lei­tung qua­li­fi­zier­ter Übungs­lei­ter an. Ab dem 18. April wird die­ses För­der­pro­gramm auch in Lich­ten­berg fortgesetzt.

Die Hoch­schu­le für Gesund­heit und Sport, Tech­nik und Kunst ver­ant­wor­tet die wis­sen­schaft­li­che Beglei­tung des Pro­jekts. Die Ergeb­nis­se der wis­sen­schaf­li­chen Unter­su­chun­gen des Bezirks Lich­ten­berg fin­den Sie hier.

Kanu-Weltmeister Marcus Gross scherzt mit Kindern auf der Talentiade in Köpenick

Kanu-Welt­meis­ter Mar­cus Gross scherzt mit Kin­dern auf der Talen­tia­de in Köpe­nick / Quel­le: Engler/LSB

Ermög­licht wird das Pro­jekt BERLIN HAT TALENT durch die Koope­ra­ti­on öffent­li­cher und pri­va­ter Part­ner. Die Orga­ni­sa­to­ren bedan­ken sich herz­lich bei fol­gen­den Einrichtungen:

Senats­ver­wal­tung für Bil­dung, Jugend und Wis­sen­schaft (Initia­tor)

Senats­ver­wal­tung für Inne­res und Sport

Senats­ver­wal­tung für Gesund­heit und Soziales

AOK Nord­ost

Ber­li­ner Sparkasse

 

Simon Schul­te

Auftaktveranstaltung „Bewegung macht Spaß“

Quelle: Kohlschmidt-TOP Sportmarketing

Quel­le: Kohl­schmidt-TOP Sportmarketing

Im Rah­men des Pro­jekts BERLIN HAT TALENT orga­ni­sier­te der Lan­des­sport­bund Berlin/Sportjugend Ber­lin in Koope­ra­ti­on mit dem Sport-Gesund­heits­park-Ber­lin am 25.01.2015 die ers­te Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung „Bewe­gung macht Spaß“ im Olym­pia­park Ber­lin. Fast 80 Eltern und Kin­der aus dem Bezirk Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf konn­ten sich über kos­ten­lo­se Bewe­gungs­an­ge­bo­te informieren.

Unter der Lei­tung qua­li­fi­zier­ter Trai­ner des Sport-Gesund­heits­parks nah­men die Kin­der anschlie­ßend an diver­sen koor­di­na­ti­ven und spie­le­ri­schen Sport­übun­gen mit viel Ener­gie und Freu­de teil. Für alle Kin­der besteht die Mög­lich­keit, eine ein­jäh­ri­ge kos­ten­lo­se Jah­res­mit­glied­schaft beim Sport-Gesund­heits­park abzuschließen.

Ein beson­de­rer Dank gilt der AOK Nord­ost und der Ber­li­ner Spar­kas­se, die das Pro­jekt als Grün­dungs­part­ner unterstützen.

BHT 5, Quelle Kohlschmidt, TOP Sport_web

Kon­takt für Rückfragen:
Sport-Gesund­heits­park Ber­lin e.V.
Michel­le Hoffmann
Tel.: 030/81 812 – 509
E‑Mail: mhoffmann@sport-gesundheitspark.de

Lan­des­sport­bund Ber­lin e.V.
Sport­ju­gend Berlin
Syl­via Tromsdorf
Tel.: 030 30 002–170
E‑Mail: s.tromsdorf@lsb-berlin.de