Übergabe von Bewegungstonnen an Schulen

Im Rah­men des Pro­jek­tes BERLIN HAT TALENT wer­den mit­hil­fe des Deut­schen Moto­rik-Tests auch jene Kin­der mit moto­ri­schem För­der­be­darf iden­ti­fi­ziert. Um die­se Kin­der ent­spre­chend ihres Leis­tungs­stan­des zu för­dern, wur­den in Schu­len soge­nann­te Bewe­gungs­för­der­grup­pen ein­ge­rich­tet.

Etwa 10 Kin­der befin­den sich in den homo­ge­nen Grup­pen. Dort haben sie ein­mal wöchent­lich die Mög­lich­keit unter dem Mot­to „Bewe­gung macht Spass“ zahl­rei­che neue Bewe­gungs­er­fah­run­gen zu sam­meln. Durch­ge­führt wer­den die Bewe­gungs­för­der­grup­pen von Sport­leh­rern und/oder qua­li­fi­zier­ten Trai­nern und Übungs­lei­tern. Zum jet­zi­gen Zeit­punkt konn­ten wir bereits 18 Bewe­gungs­för­der­grup­pen in 15 Schu­len auf­bau­en. Somit nut­zen über 180 Kin­der ein zusätz­li­ches Sport­an­ge­bot neben dem regu­lä­ren Unter­richt in der Schu­le.

Die Ber­lin Recy­cling GmbH stell­te uns die Bewe­gungs­för­der­ton­nen zur Ver­fü­gung, die mit zusätz­li­chen Sport­ma­te­ria­li­en aus dem Bud­get der Senats­ver­wal­tung für Gesund­heit aus­ge­stat­tet wur­den. Neben Hockey­schlä­gern, diver­sen Bäl­len und Mar­kie­rungs­leib­chen befin­den sich noch wei­te­re Sport­ma­te­ria­li­en in der Ton­ne, wel­che jede Schu­le erhält, die eine Bewe­gungs­för­der­grup­pe ins Leben ruft.

Wir freu­en uns sehr über die posi­ti­ve Reso­nanz der teil­neh­men­den Kin­der bzw. der Übungs­lei­ter, die uns ver­si­cher­ten, dass die ers­ten sport­li­chen Erfol­ge bereits nach kur­zer Zeit ein­tra­ten. Gern möch­ten wir das Pro­jekt wei­ter eta­blie­ren und zahl­rei­chen Schu­len die Mög­lich­keit bie­ten, ihre Kin­der mit moto­ri­schem För­der­be­darf nach­hal­tig zu “bewe­gen”.

Jan Lese­ner

Ers­te Impres­sio­nen aus den Schu­len fin­den Sie hier: