Schlagwort-Archiv: Pankow

Stabhochsprungtraining der TSG Mitte und Lichtenberg im Sportforum Berlin

Die Leicht­ath­le­tik  gilt als enorm facet­ten­reich mit ihren unzäh­li­gen Dis­zi­pli­nen und stellt oft­mals die Grund­la­ge für wei­te­re Sport­ar­ten dar. Somit ist sie ide­al geeig­net für die Teil­neh­mer unse­rer Talent­sich­tungs­grup­pen. Vor allem, weil sich die Kin­der bis­her noch nicht auf ihre zukünf­ti­ge „Lieb­lings­sport­art“ fest­le­gen konn­ten, bie­ten die­se „Schnup­per­trai­nings“ eine fan­tas­ti­sche Mög­lich­keit, wei­te­re Sport­ar­ten bzw. ‑dis­zi­pli­nen kennenzulernen.

LSB Berlin, Berlin hat Talent, TSG, Sportforum Berlin

Herr Dr. Hei­ni­cke erläu­tert die rich­ti­ge Tech­nik beim Stabhochsprung

Am 01.07.2017 ver­sam­mel­ten sich die Kin­der der Talent­sich­tungs­grup­pen aus Mit­te und Lich­ten­berg in der Leicht­ath­le­tik­hal­le des Sport­fo­rums Ber­lin, um sich beim Stab­hoch­sprung in luf­ti­ge Höhen zu bege­ben. Ange­lei­tet von dem erfolg­rei­chen Trai­ner und Hoch­schul­do­zent Dr. Hei­ni­cke, der von 2 Sport­le­rin­nen des SV Preu­ßen Ber­lin unter­stützt wur­den, erlern­ten die Kin­der das Sprin­gen mit dem Stab. Die­se zwei­stün­di­ge Trai­nings­ein­heit wer­den die 17 anwe­sen­den Kin­der wohl so schnell nicht ver­ges­sen, war es doch für fast alle Teil­neh­mer der ers­te Kon­takt mit die­ser Dis­zi­plin. Sicht­lich beein­druckt und vol­ler Freu­de waren die Kin­der bei der Sache, Stolz mach­te sich zudem in den Gesich­tern der beglei­ten­den Eltern breit.

LSB Berlin, Berlin hat Talent, TSG, Sportforum Berlin

Sicht­lich beein­druck­te Kin­der bei den ers­ten Sprung­ver­su­chen auf der Hochsprungmatte

Wir möch­ten uns herz­lich bei Herrn Dr. Hei­ni­cke für die Orga­ni­sa­ti­on sowie unse­ren Übungs­lei­tern Ami­na und David bedan­ken, die den Kin­dern eine wei­te­re Mög­lich­keit eröff­net haben, das brei­te Reper­toire des Sports in Ber­lin ken­nen­zu­ler­nen. Viel­leicht hat ja eines der Kin­der sein Herz an das Stab­hoch­sprin­gen verloren…

Jan Lese­ner

 

 

Herzlichen Dank für deine großartige Unterstützung bei der Durchführung der TSG in Pankow

Am 12. Novem­ber 2016 fand die zunächst letz­te Übungs­ein­heit der Talent­sich­tungs­grup­pe in Pan­kow statt. Wir möch­ten dies gern als Anlass nut­zen, uns recht herz­lich für den uner­müd­li­chen Ein­satz unse­rer Übungs­lei­te­rin Lisa Marie Elsch­ner zu bedan­ken. Über einen Zeit­raum von ins­ge­samt 6 Mona­ten trai­nier­te sie jeweils am Sams­tag­vor­mit­tag die beson­ders talen­tier­ten Pan­kower Kin­der ohne Ver­eins­mit­glied­schaft. Hier­bei ver­such­te sie die Teil­neh­mer in der Ent­schei­dung über ihre zukünf­ti­ge “Lieb­lings­sport­art” tat­kräf­tig zu unter­stüt­zen. Das beson­de­re Enga­ge­ment von Lisa und ihr Eifer für den Sport wur­den neben zahl­rei­chen glück­li­chen Kin­der­au­gen auch mit aller­hand Geschen­ken zum Aus­druck gebracht.

Stell­ver­tre­tend gilt unser herz­li­cher Dank natür­lich auch an alle wei­te­ren Übungs­lei­ter (Emma Gudow­ski, Flo­ri­an Schlie­be, Anni­ka Hundt, Max Stad­ler, Micha­el Büch­ler, Mar­le­en Schleu­se­ner, David Vogt und David Herms), deren Grup­pen eben­falls bereits been­det wur­den oder aktu­ell noch durch­ge­führt werden.

LSB Berlin, Berlin hat Talent, TSG Pankow, Lisa Marie Elschner

Lisa Marie Elsch­ner, Übungs­lei­te­rin der Talent­sich­tungs­grup­pe in Pankow

Jan Lese­ner

 

Workshop für Sportlehrkräfte in Pankow am 20.06.2016

Zur Vor­be­rei­tung auf die Errich­tung wei­te­rer Bewe­gungs­för­der­grup­pen an den Ber­li­ner Grund­schu­len führ­ten wir am 20.06.2016 wie­der einen pra­xis­ori­en­tier­ten Work­shop für Sport­lehr­kräf­te durch. Die Räum­lich­kei­ten stell­te uns dies­mal die Grund­schu­le an der Strauch­wie­se im Bezirk Pan­kow zur Ver­fü­gung, an der sich Lutz Mül­ler bereits seit län­ge­rer Zeit mit der Auf­ar­bei­tung von moto­ri­schen Defi­zi­ten sei­ner Schü­ler aus­ein­an­der­setzt. Die Gele­gen­heit, in Form einer Hos­pi­ta­ti­on von sei­nem Erfah­rungs­schatz zu pro­fi­tie­ren, nut­zen wir und ins­ge­samt 15 wei­te­re inter­es­sier­te Sport­lehr­kräf­te aus­ge­spro­chen gern. Neben der Stär­kung der Hand-Auge-Koor­di­na­ti­on und dem Trai­ning der Rhyth­mi­sie­rungs­fä­hig­keit füll­ten zahl­rei­che staf­fel­ori­en­tie­re Lauf­spie­le das Stun­den­bild. Die Freun­de an der Bewe­gung war den teil­neh­men­den Kin­dern deut­lich anzu­mer­ken und dürf­te auch als Moti­va­ti­on für die Errich­tung zukünf­ti­ger Bewe­gungs­för­der­grup­pen durch die anwe­sen­den Sport­lehr­kräf­te dienen.

Im Anschluss der pas­si­ven Hos­pi­ta­ti­on hieß es für unse­re Work­shop-Teil­neh­mer selbst den akti­ven Teil mit­zu­ge­stal­ten. Wie gewohnt führ­ten uns unse­re Refe­ren­ten End­ré Pus­kas und Mar­cel Wer­ner vom Sport- und Gesund­heits­park die uner­schöpf­li­chen Mög­lich­kei­ten der “freund­be­ton­ten Bewe­gungs­schu­le” vor Augen. Auch bei die­sem Work­shop stand das “Sport­ar­ten-Zap­ping” im Fokus der Stundengestaltung.

2016-06-20 15.24.06

Sich das Frei­zeit­ver­hal­ten der Kin­der zu Nut­ze zu machen (“weg­ge­klickt wird, was nicht gefällt”), dar­um geht es bei die­sem Kon­zept, indem die Regeln, Sport­ar­ten und Übungs­in­hal­te recht schnell und ste­tig wech­seln. Die Kin­der sol­len sich mög­lichst viel bewe­gen, kei­ne Lan­ge­wei­le ver­spü­ren und die Stei­ge­rung der Leis­tungs­fä­hig­keit sich eher spie­le­risch und unbe­wusst entwickeln.

2016-06-20 15.22.52

Durch die dar­ge­bo­te­nen Inhal­te die­ser Ver­an­stal­tung sind wir uns sicher, dass die Teil­neh­mer des Pan­kower Work­shops vie­le Anre­gun­gen für die Stun­den­ge­stal­tung in den Bewe­gungs­för­der­grup­pen sam­meln konn­ten. Wir freu­en uns bereits jetzt dar­auf, dass vie­le neue Bewe­gungs­för­der­grup­pen ab dem Schul­jahr 2016/17 ent­ste­hen, indem die Übungs­lei­ter Ihrer Krea­ti­vi­tät zur Auf­ar­bei­tung moto­ri­scher Defi­zi­te Aus­druck ver­lei­hen können.

Da wir zudem stets bestrebt sind, die Kin­der in den orga­ni­sier­ten Sport zu über­füh­ren, konn­ten wir auch Gäs­te eines erfolg­rei­chen Ber­li­ner Mehr­spa­ten­ver­ei­nes begrü­ßen, mit dem ers­te Koope­ra­ti­ons­an­sät­ze gezielt vor­be­rei­tet wer­den (wei­te­re Infor­ma­tio­nen fol­gen in Kürze).

Gern möch­ten wir uns noch ein­mal herz­lich bei unse­ren Refe­ren­ten Lutz Mül­ler, End­ré Pus­kas und Mar­cel Wer­ner für die lehr­rei­che Ver­an­stal­tung bedanken.

Jan Lese­ner & Mar­co Spanehl

Talentiade in Pankow am 05.03.2016

Am Sams­tag, den 05.03.2016 öff­ne­te die Robert-Have­mann-Hal­le in Pan­kow für die 2. Talen­tia­de in 2016 ihre Tore. Noch nie sind so vie­le Anmel­dun­gen im Vor­feld einer Talen­tia­de ein­ge­gan­gen wie in Pan­kow. Über 200 Kin­der mel­de­ten sich für den Wett­kampf der talen­tier­tes­ten Kin­der des Bezirks an. Auf­grund der Viel­zahl an Anmel­dun­gen muss­ten von Sei­ten des LSB erst­ma­lig Absa­gen an Kin­der aus­ge­spro­chen wer­den, die sich zu spät zurück­ge­mel­det hat­ten. Mit gro­ßem Bedau­ern stell­ten wir jedoch am Ver­an­stal­tungs­tag fest, dass zahl­rei­che ange­mel­de­te Kin­der von der Talen­tia­de fern blie­ben. Scha­de, denn der orga­ni­sa­to­ri­sche Auf­wand am Ver­an­stal­tungs­tag ver­hin­der­te, dass kurz­fris­tig noch Nach­rü­cker auf­ge­nom­men wer­den konnten.

Für die sport­be­geis­ter­ten Jun­gen und Mäd­chen stand trotz­dem natür­lich wie­der ein bun­tes Pot­pour­ri an Sport­ar­ten auf dem Pro­gramm. Unter ande­rem in der Leicht­ath­le­tik, beim Hand­ball oder beim Judo zeig­ten die Teil­neh­mer beacht­li­che Ergeb­nis­se. Infol­ge­des­sen wer­den vie­le Eltern Ein­la­dun­gen für ihre Kin­der zu diver­sen Pro­be­trai­nings erhal­ten, in denen die Sport­ar­ten noch genau­er unter die Lupe genom­men wer­den kön­nen. Für alle Unent­schlos­se­nen wer­den wir auch zeit­nah wie­der die Ter­mi­ne der Talent­sich­tungs­grup­pen bekannt geben.

IMG_6227

Vol­ler Kör­per­ein­satz beim “Mat­ten­kampf” im Judo

IMG_6223

Genau gezielt! Erfolg­rei­cher Abschluss beim Handball

Das Lächeln der Kin­der, die mit viel Spaß und Eifer sowie einer gro­ßen Por­ti­on sport­li­chem Ehr­geiz bei der Sache waren, über­trug sich auch auf das Publi­kum und die vie­len ehren­amt­li­chen Hel­fer. Wie­der ein­mal war es gelun­gen, den Kin­dern unter­schied­li­che Sport­ar­ten mit deren indi­vi­du­el­len Bewe­gungs­for­men näher zu brin­gen. Viel Lob für die Ver­an­stal­tung gab es von den anwe­sen­den­den Eltern, die beson­ders die Mög­lich­keit des “Aus­pro­bie­rens der Sport­ar­ten” her­aus­stell­ten, wodurch sich die Aus­wahl des “rich­ti­gen Sport­ver­eins” etwas ein­fa­cher gestalte.

Erfolgreicher Abschluss der Talentiade mit der Ehrung der Besten

Vie­le erho­be­ne Hän­de zeig­ten sich auf die Fra­ge, wem die Talen­tia­de gefal­len hat!

Wir freu­en uns bereits jetzt dar­auf, den erfolg­rei­chen sport­li­chen Wer­de­gang unse­rer klei­nen “Talen­te” in den unter­schied­lichs­ten Ber­li­ner Sport­ver­ei­nen wei­ter zu ver­fol­gen. Da wir lei­der bei der Pan­kower Talen­tia­de nicht die Mög­lich­keit hat­ten, allen Inter­es­sen­ten die Teil­nah­me zu ermög­li­chen, möch­ten wir noch ein­mal auf die fol­gen­den Talent­sich­tungs­grup­pen ver­wei­sen. Gern ste­hen wir Ihnen für wei­te­re Infor­ma­tio­nen, Fra­gen und Anre­gun­gen zur Verfügung.

Jan Lese­ner

Informationsveranstaltung für die Lichtenberger Grundschulen

Auftaktveranstaltung Bezirk Lichtenberg

Auf­takt­ver­an­stal­tung Bezirk Lichtenberg

Am 21.01.2016 erfolg­te im Rah­men des Pro­jekts „Ber­lin hat Talent“ mit der Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung für die Lich­ten­ber­ger Schu­len, die im letz­ten Jahr am Deut­schen Moto­rik-Test teil­ge­nom­men haben, nun auch für die­sen Bezirk der Auf­takt zur Errich­tung von Bewe­gungs­för­der­grup­pen für Kin­der mit moto­ri­schem För­der­be­darf. Nach­dem im Dezem­ber für die­sen Bezirk die Talen­tia­de mit gro­ßem Erfolg durch­ge­führt wur­de, ist dies ein wei­te­rer wich­ti­ger Schritt, Kin­der für den Sport zu begeis­tern und ihnen die­sen näher zu brin­gen. Des­halb infor­mier­te der Lan­des­sport­bund bei die­ser Ver­an­stal­tung die anwe­sen­den Schul­lei­ter und Sport­leh­rer über Mög­lich­kei­ten, die sport­li­chen Ange­bo­te an den Schu­len wei­ter aus­zu­bau­en. Die Schu­len in Lich­ten­berg erhal­ten hier­bei die Mög­lich­keit, in Form einer Arbeits­ge­mein­schaft wöchent­lich ein zusätz­li­ches Sport­an­ge­bot für Kin­der ein­zu­rich­ten, die moto­ri­schen För­der­be­darf haben. In die­sen Grup­pen sol­len die Kin­der vie­le posi­ti­ve Erfah­run­gen beim Sport sam­meln und dadurch auch für die Zukunft moti­viert wer­den, aktiv zu trei­ben. Die­se Ideen fan­den bei den anwe­sen­den Ver­tre­tern der Grund­schu­len gro­ßes Inter­es­se, was sich nicht zuletzt in der fes­ten Absicht von bereits sechs Schu­len zeig­te, die in den nächs­ten Wochen mit der Ein­rich­tung der Sport-AGs begin­nen wer­den. Hier­bei wer­den sie vom Lan­des­sport­bund tat­kräf­tig unter­stützt. So wird unter ande­rem die Finan­zie­rung für den AG-Lei­ter durch den Lan­des­sport­bund orga­ni­siert. Auch eine Fort­bil­dung für die durch­füh­ren­den Sport­leh­rer wird zeit­nah ange­bo­ten. Zu guter Letzt wer­den durch den Lan­des­sport­bund umfang­rei­che Sport­ma­te­ria­len zur Ver­fü­gung gestellt, die dann in der Arbeits­ge­mein­schaft genutzt wer­den können.

Da der Lan­des­sport­bund Ber­lin im Bezirk Lich­ten­berg den Deut­schen Moto­rik-Test erst­ma­lig durch Netz­wer­ker beglei­ten ließ, die bereits an den Schu­len zum Pro­jekt „Ber­lin hat Talent“ infor­mier­ten, kann die­se Stra­te­gie als Erfolg gewer­tet wer­den. Das kommt durch die hohe Bereit­schaft der anwe­sen­den Schu­len zum Aus­druck, Bewe­gungs­för­der­grup­pen bei sich zu errich­ten. Die­se gute Zusam­men­ar­beit wird auch in Zukunft wei­ter ausgebaut.

Mar­co Spanehl