Schlagwort-Archiv: Steglitz-Zehlendorf

Sportarten-Zapping” beim Sportlehrerworkshop am 26.11.2015 in Steglitz-Zehlendorf

Sportlehrkräfte und Trainer beim Sportlehrerworkshop in Steglitz-Zehlendorf

Sport­lehr­kräf­te und Trai­ner beim Sport­leh­rer­work­shop in Steglitz-Zehlendorf

Bereits für unse­re Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung am 15.10.2015 stell­te Schul­sport­lei­ter Ralf Rata­j­ski die Räum­lich­kei­ten der Süd-Grund­schu­le zur Ver­fü­gung. Gern nah­men wir die Gele­gen­heit wahr, die Sport­hal­le auch am 26.11.2015 für die pra­xis­na­he Wei­ter­bil­dung der Sport­lehr­kräf­te im Bezirk Ste­glitz-Zehlen­dorf zu nut­zen. Unse­rer Ein­la­dung folg­ten erneut zahl­rei­che enga­gier­te Sport­leh­re­rin­nen und Leh­rer sowie auch Trai­ne­rin­nen und Trai­ner, die sich für die Errich­tung von Bewe­gungs­för­der­grup­pen an den ent­spre­chen­den Schu­len interessieren.

Neben vie­len bereits bekann­ten Spie­len stell­te der Refe­rent End­ré Pus­kas (Sport- und Gesund­heits­park Ber­lin e.V.) vor allem das The­ma „Sport­ar­ten-Zap­ping“ in den Fokus, wel­ches sich mit der ste­ti­gen Modi­fi­zie­rung und adäqua­ten Anpas­sung von Regeln der tra­di­tio­nel­len Sport­ar­ten sowie deren Mix aus­ein­an­der­setzt. Das Ziel die­ser Trai­nings­form besteht dar­in, dass mög­lichst alle Kin­der dau­er­haft mit Spaß bei der Sache sind, auch wenn ihnen viel­leicht eine Sport­art eher weni­ger zusagt. Zudem wer­den alle Regeln gestri­chen, die zu Inak­ti­vi­tät von ein­zel­nen Teil­neh­mern füh­ren (z.B. Spie­le ohne Tor­wart etc.).

20151126_142141

End­ré Pus­kas (re., in der Hocke) erläu­tert sein Kon­zept des “Sport­ar­ten-Zap­pings”

Mit dem Work­shop am 10.12. in Span­dau (für die Bezir­ke Span­dau und Charlottenburg/Wilmersdorf) sowie der Talen­tia­de am 12.12. in Lich­ten­berg schlie­ßen wir unse­re Ver­an­stal­tungs­rei­he für das Jahr 2015 ab und wid­men uns der Vor­be­rei­tung für das kom­men­de Kalenderjahr.

Jan Lese­ner

Informationsveranstaltung für Sportlehrkräfte am 15. Oktober in Steglitz-Zehlendorf

Enga­gier­te Sport­leh­re­rin­nen und –leh­rer am 15. Okto­ber in Steglitz-Zehlendorf

Der Bezirk Ste­glitz-Zehlen­dorf stell­te dies­mal in Form der Süd-Grund­schu­le die räum­li­chen Gege­ben­hei­ten für unse­re Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung zur Errich­tung von Bewe­gungs­för­der­grup­pen bereit.

Ana­log der erfolg­rei­chen Ver­an­stal­tung am 13.10.2015 in Span­dau waren auch in der Süd-Grund­schu­le wie­der zahl­rei­che Sport­lehr­kräf­te und Schul­lei­tun­gen vor Ort. Auch dies­mal lag der Schwer­punkt auf der „nied­rig­schwel­li­gen För­de­rung von Kin­dern mit moto­ri­schen Leistungsreserven“.

Die recht inho­mo­ge­ne Ver­tei­lung der Kin­der mit moto­ri­schen För­der­be­darf auf die ein­zel­nen Schu­len sowie der Bit­te der anwe­sen­den Lehr­kräf­te nach exter­nen Übungs­lei­tern zur Errich­tung von Bewe­gungs­för­der­grup­pen fol­gend, wer­den wir die anste­hen­den Schul­fe­ri­en nut­zen, um adäqua­te und ziel­ge­rich­te­te Lösungs­an­sät­ze zu erarbeiten.

Wir möch­ten uns auch an die­ser Stel­le noch ein­mal für die zahl­rei­che Unter­stüt­zung in Form von Denk­an­stö­ßen, Lösungs­stra­te­gien sowie der Bereit­schaft zur Instal­la­ti­on von Bewe­gungs­för­der­grup­pen an den Schu­len bedanken.

Die nächs­te Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung zu die­sem The­ma fin­det am 12. Novem­ber in Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf statt. Wir freu­en uns bereits jetzt sehr dar­auf, wie­der zahl­rei­che enga­gier­te Sport­leh­re­rin­nen und –leh­rer begrü­ßen zu dürfen.

Jan Lese­ner

Talentiade” mit über 120 Kindern in Steglitz-Zehlendorf

Sport frei für über 120 begabte Kinder! / Quelle: Landessportbund Berlin/Engler

Auf geht’s” für über 120 begab­te Kin­der! | Quel­le: Lan­des­sport­bund Berlin/Engler

Ber­lin hat Talent“ zu Gast im Cole Sport Center

Das „Cole Sport Cen­ter“ wur­de am Sams­tag, 09. Mai 2015 von über 120 aus­ge­wähl­ten Schü­le­rin­nen und Schü­lern aus ganz Ste­glitz-Zehlen­dorf in Beschlag genom­men. Die Kin­der hat­ten sich durch gute bis sehr gute Leis­tun­gen im Deut­schen Moto­rik-Test (DMT) qua­li­fi­ziert und wur­den aus die­sem Grund zur „Talen­tia­de“ eingeladen.

In der Sport­hal­le prä­sen­tier­ten sich 10 Ber­li­ner Fach­ver­bän­de mit Ihren Sport­ar­ten. Schnell zeig­te sich, wer beson­ders talen­tiert war, um am Ende sogar auf das Sie­ger­po­dest stei­gen zu dür­fen. Aus­ge­zeich­net wur­den dies­mal die Bes­ten im Moder­nen Fünf­kampf (Schie­ßen), Leicht­ath­le­tik (20m Sprint) und Rudern (Ergo­me­ter-Test). Neben Medail­len, Urkun­den und einem klei­nen Prä­sent erhiel­ten die Sie­ge­rin­nen und Sie­ger von Eis­ho­ckey­spie­le­rin­nen des OSC Ber­lin per­sön­li­che Glückwünsche.

Auch die übri­gen Kin­der konn­ten sich über eine Teil­neh­mer-Urkun­de und einen Apfel freu­en. Ganz beson­ders erfreut waren alle Kin­der über die neu­en T‑Shirts, die sie bei der Ver­an­stal­tung als Geschenk erhielten.

Eltern und Kin­der hat­ten zum Abschluss die Mög­lich­keit, mit Trai­ne­rin­nen und Trai­nern per­sön­lich in Kon­takt zu tre­ten und bei Inter­es­se ein Pro­be­trai­ning zu ver­ein­ba­ren. Auch lan­ge nach der Ver­an­stal­tung wur­den noch aus­führ­li­che und ange­reg­te Gesprä­che geführt.

Für die­se gelun­ge­ne “Talen­tia­de” bedan­ken sich die Orga­ni­sa­to­ren des Lan­des­sport­bun­des Ber­lin herz­lich bei allen Hel­fern und För­de­rern des Pro­jek­tes. Ins­be­son­de­re bei der AOK Nord­ost und der Ber­li­ner Sparkasse.