Schlagwort-Archiv: Fortbildung

Auswertungsseminar „Bewegungsförderangebote für Kinder im Grundschulalter“

Am Anfang des Jah­res führ­ten wir zusam­men mit der Bil­dungs­stät­te der Sport­ju­gend Ber­lin unser ers­tes Semi­nar zum The­ma „Bewe­gungs­för­der­an­ge­bo­te für Kin­der im Grund­schul­al­ter – Schatz­su­che statt Feh­ler­fahn­dung“ durch (Link zum Bericht: Schatz­su­che statt Feh­ler­fahn­dung). Die­ses Semi­nar wur­de ins Leben geru­fen, um Grund­schul­leh­rern und Übungs­lei­tern, die im Pro­jekt BERLIN HAT TALENT Bewe­gungs­för­der­grup­pen (BFG) durch­füh­ren, die Mög­lich­keit zu geben, wei­te­re ziel­grup­pen­ori­en­tier­te Bewe­gungs­an­ge­bo­te in ihren AG’s zu präsentieren.

LSB, Berlin hat Talent, Bewegungsfördergruppe, Fortbildung

Inten­si­ver Aus­tausch der Übungs­lei­ter der Bewegungsfördergruppen

Nach gut einem hal­ben Jahr tra­fen sich noch ein­mal alle Teil­neh­mer die­ses Semi­nars zum gemein­sa­men Erfah­rungs- und Gedan­ken­aus­tausch. So gaben zum einen die Leh­rer und Übungs­lei­ter zu vie­len ange­wen­de­ten Spie­len und Übun­gen ein posi­ti­ves Feed­back. Sie berich­te­ten über strah­len­de Kin­der­ge­sich­ter beim Ent­de­cken der neu­en Spiel- und Übungs­for­men außer­halb des offi­zi­el­len Sport­un­ter­richts. Damit ein­her ging die wach­sen­de Moti­va­ti­on der Kin­der mit moto­ri­schem För­der­be­darf, sich mehr zu bewe­gen. Vie­le der durch­füh­ren­den Übungs­lei­ter haben auch auf der Grund­la­ge der Anre­gun­gen aus dem Semi­nar ihren Sport­ma­te­ria­li­en­fun­dus auf­ge­stockt, um ein viel­sei­ti­ge­res Spiel­an­ge­bot machen zu kön­nen. Zum ande­ren war aber auch der Aus­tausch über Pro­blem­si­tua­tio­nen für alle Teil­neh­mer sehr hilf­reich. The­men wie z.B. „Wie gehe ich mit pro­ble­ma­ti­schen Kin­dern in der BFG um?“ bis hin zu „Wel­che Spie­le las­sen sich auch mit klei­nen Grup­pen sinn­voll als Bewe­gungs­an­ge­bot durch­füh­ren?“ wur­den bespro­chen und gemein­sa­me Lösungs­an­sät­ze erarbeitet.

LSB, Berlin hat Talent, Bewegungsfördergruppe, Fortbildung

Inten­si­ver Aus­tausch der Übungs­lei­ter der Bewe­gungs­för­der­grup­pen 2

Mit die­ser Ver­an­stal­tung konn­ten wir unser Pilot­se­mi­nar zum The­ma “Wei­ter­bil­dung für unse­re Übungs­lei­ter” und ande­ren Inter­es­sier­ten zusam­men mit der Bil­dungs­stät­te erfolg­reich abschlie­ßen. Wir bedan­ken uns bei allen Teil­neh­mern für die Erfah­run­gen die wir in die­sem Zusam­men­hang machen konn­ten und die wir in die zukünf­ti­ge Gestal­tung der fol­gen­den Wei­ter­bil­dun­gen mit ein­flie­ßen las­sen werden.

Mar­co Spanehl

Übungsleiter für Bewegungsfördergruppen gesucht!

Erfreu­li­cher­wei­se konn­ten wir im ver­gan­ge­nen Schul­jahr zahl­rei­che Bewe­gungs­för­der­grup­pen an den Schu­len auf­bau­en. Zudem haben bereits jetzt wei­te­re Schu­len ihr Inter­es­se signa­li­siert, nach den Som­mer­fe­ri­en zu starten.

In die­sem Zusam­men­hang befin­den wir uns auf der Suche nach Übungs­lei­tern, die gern eine die­ser Bewe­gungs­för­der­grup­pen durch­füh­ren möch­ten (Vor­aus­set­zung ist ein abge­schlos­se­nes Lehr­amts­stu­di­um im Fach­be­reich Sport oder eine gül­ti­ge C‑Lizenz). In den Bewe­gungs­för­der­grup­pen befin­den sich pri­mär Kin­der, die moto­ri­schen För­der­be­darf auf­wei­sen. Das Ziel besteht dar­in, die­sen Kin­dern den Spaß an der Bewe­gung zu ver­mit­teln und ggf. moto­ri­sche Schwä­chen abzu­bau­en. Mit einer Grup­pen­stär­ke von ca. 10 Kin­dern las­sen sich zahl­rei­che Übungs­for­men spie­le­risch umset­zen. Neben Anre­gun­gen für die Aus­ge­stal­tung der Stun­den, las­sen wir allen Schu­len auch ent­spre­chen­de Sport­ma­te­ria­li­en zukom­men. Auch Fort­bil­dun­gen zum Umgang mit der Ziel­grup­pen ste­hen für Übungs­lei­ter aus unse­rem Pro­jekt kos­ten­los zur Ver­fü­gung (wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie hier: „Schatz­su­che statt Feh­ler­fahn­dung“ oder “Hoch­schul­zer­ti­fi­kat”).

Das Ange­bot steht für die Kin­der kos­ten­los und frei­wil­lig zur Ver­fü­gung. In den Räum­lich­kei­ten der jewei­li­gen Schu­len wer­den die Bewe­gungs­för­der­grup­pen über­li­cher­wei­se in dem Zeit­fens­ter zwi­schen 14:00 — 16:00 Uhr durch­ge­führt. Der Umfang der Bewe­gungs­för­der­grup­pe liegt bei 60 Minu­ten in der Woche.

Falls Sie Inter­es­se dar­an haben, eine Bewe­gungs­för­der­grup­pe zu betreu­en, wis­sen wol­len, wo noch Bedarf an Übungs­lei­tern besteht oder Fra­gen zur Orga­ni­sa­ti­on, Finan­zie­rung etc. haben, kön­nen Sie sich jeder­zeit gern an uns wenden.

Svea Schultz
s.schultz@lsb-berlin.de
030–30002-130
oder
Jan Lese­ner
j.lesener@lsb-berlin.de
030–30002-188

 

Jan Lese­ner

 

Neues Ausbildungsangebot für Übungsleiter/-innen im Rahmen des Projektes BERLIN HAT TALENT

Wir sind stän­dig bestrebt, unser Pro­jekt BERLIN HAT TALENT wei­ter­aus­zu­bau­en und ste­tig zu ver­bes­sern. Dies beinhal­tet auch die Erar­bei­tung geeig­ne­ter Fort­bil­dungs­an­ge­bo­te für bereits in das Pro­jekt ein­ge­bun­den­de sowie zukünf­tig inter­es­sier­te Übungsleiter.

In die­sem Zusam­men­hang wur­de in Koope­ra­ti­on mit unse­rem wis­sen­schaft­li­chen Part­ner der H:G Hoch­schu­le für Gesund­heit & Sport, Tech­nik & Kunst das Hoch­schul­zer­ti­fi­kat Bewe­gungs­päd­ago­ge (FH) bzw. Bewe­gungs-/Ta­lent­coach (FH) ins Leben geru­fen. Neben der Dar­stel­lung von geeig­ne­ten Übungs­for­men für die ent­spre­chen­den Ziel­grup­pen (“Talen­te” und “Kin­der mit moto­ri­schem För­der­be­darf”) geben renom­mier­te Refe­ren­ten Ein­bli­cke u.a. in die The­men­be­rei­che Päd­ago­gik, Medi­zin, Sport­wis­sen­schaft und Didaktik.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu dem Hoch­schul­zer­ti­fi­kat fin­den Sie hier: http://trainer-offensive.de/index.php?id=5

Jan Lese­ner

Seminar „Bewegungsförderangebote für Kinder im Grundschulalter – Schatzsuche statt Fehlerfahndung“

Mit Beginn des neu­en Kalen­der­jah­res haben sich auch im Pro­jekt BERLIN HAT TALENT eini­ge Ver­än­de­run­gen erge­ben, die sich haupt­säch­lich in der Auf­ga­ben­ver­tei­lung der Inter­ven­ti­ons­maß­nah­men wie­der­spie­geln. In die­sem Zusam­men­hang wird uns fort­wäh­rend die Sport­ju­gend Ber­lin dar­in unter­stüt­zen, den Strang der „Kin­der mit moto­ri­schem För­der­be­darf“ zu stär­ken und noch nach­hal­ti­ger an den orga­ni­sier­ten Sport zu bin­den. Eines der wesent­li­chen The­men dies­be­züg­lich ist auch die qua­li­fi­zier­te Aus-/Wei­ter­bil­dung der Übungs­lei­ter-/in­nen, um Anre­gun­gen für die inhalt­li­che Gestal­tung der Bewe­gungs­för­der­grup­pen zu vermitteln.

LSB, Berlin hat Talent, Sportschule Sportjugend Berlin, Kokitu

Grup­pen­bild der Semi­nar­teil­neh­mer mit dem Refe­ren­ten Sascha Splett­stö­ßer (v.l.) Foto: Mar­co Spanehl

Die Bil­dungs­stät­te der Sport­ju­gend Ber­lin führ­te am 23. und 24. Febru­ar erst­ma­lig das Semi­nar „Schatz­su­che statt Feh­ler­fan­dung“ durch, wel­ches von dem erfah­re­nen Refe­ren­ten Sascha Splett­stö­ßer gelei­tet wur­de (Inha­ber Sport­schu­le KoKi­Tu). Mit die­ser Fort­bil­dung sol­len Übungs­lei­ter-/in­nen von Bewe­gungs­för­der­grup­pen in die Lage ver­setzt wer­den, abwechs­lungs­rei­che Bewe­gungs­an­ge­bo­te umzu­set­zen, die den freud- und spaß­be­ton­ten Umgang mit der Bewe­gung in den Fokus rücken.

LSB, Berlin hat Talent, Bildungsstätte Sportjugend, Kokitu

Erläu­te­rung der Inhal­te aus den Bewe­gungs­ton­nen durch den LSB-Netz­wer­ker Mar­co Spanehl

Im Anschluss an die all­ge­mei­ne Pro­jekt­vor­stel­lung durch unse­re Mit­ar­bei­ter Mar­co Spa­nehl (Netz­wer­ker) und Svea Schultz (Koor­di­na­to­rin für Bewe­gungs­för­der­grup­pen) wur­den den 19 Semi­nar­teil­neh­mern-/in­nen die Sport­ma­te­ria­li­en in der Bewe­gungs­ton­ne prä­sen­tiert. Zusätz­lich wer­den allen Übungs­lei­tern-/in­nen von Bewe­gungs­för­der­grup­pen zeit­nah exem­pla­ri­sche Stun­den­ent­wür­fe auf Basis der zur Ver­fü­gung gestell­ten Sport­ma­te­ria­li­en ausgehändigt.

LSB, Berlin hat Talent, Bildungsstätte Sportjugend, Kokitu

Erläu­te­rung eines Hin­ders­nis­par­cours, Foto: Mar­co Spanehl

Die größ­ten­teils „pro­jekt­na­hen“ Sport­leh­rer-/in­nen und Übungs­lei­ter-/in­nen pro­fi­tier­ten neben den theo­re­ti­schen Aus­ar­bei­tun­gen über die Beson­der­hei­ten der Ziel­grup­pe (Kin­der mit moto­ri­schem För­der­be­darf) vor allem von pra­xis­na­hen Anre­gun­gen zur Schu­lung der koor­di­na­ti­ven Fähig­kei­ten, dem Umgang mit Sieg oder Nie­der­la­ge oder der Wirk­sam­keit von regel­mä­ßi­ger sport­li­cher Betä­ti­gung. Das kon­struk­ti­ve Arbeits­kli­ma schaff­te auch aus­rei­chend Frei­räu­me, um die bis­her gesam­mel­ten Erfah­run­gen auszutauschen.

Memo­ry mal anders, Foto: Mar­co Spanehl

Die sehr posi­ti­ven Rück­mel­dun­gen der Semi­nar­teil­neh­mer-/in­nen bestär­ken uns dar­in, den ein­ge­schla­ge­nen Weg fort­zu­füh­ren, um mög­lichst vie­len Kin­dern den Zugang zu regel­mä­ßi­ger sport­li­cher Betä­ti­gung zu ermög­li­chen. Wir freu­en uns bereits jetzt auf die zeit­na­he Eröff­nung wei­te­rer Bewe­gungs­för­der­grup­pen, in denen die neu erlern­ten Inhal­te in die Pra­xis über­führt werden.

Für alle inter­es­sier­ten Sport­lehr­kräf­te und Übungs­lei­ter-/in­nen, die gern an der nächs­ten Fort­bil­dung teil­neh­men möch­ten wäre hier der Link zur Anmel­dung: Anmel­dung Fortbildung

Jan Lese­ner

Terminankündigung: Fortbildung für Sportlehrkräfte und Übungsleiter

In Zusam­men­ar­beit mit der Bil­dungstät­te der Sport­ju­gend Ber­lin wer­den wir zukünf­tig eine Fort­bil­dung für Sport­lehr­kräf­te und Übungs­lei­ter anbie­ten, die sich beson­ders mit der Trai­nings­ge­stal­tung von Bewe­gungs­för­der­grup­pen aus­ein­an­der­setzt. Die ers­te Ver­an­stal­tung fin­det am 23. und 24. Janu­ar 2017 statt und rich­tet sich vor­ra­nig an Sport­lehr­kräf­te und Übungs­lei­ter aus den Bezir­ken Lich­ten­berg, Neu­kölln und Treptow-Köpenick.

Die Kos­ten für inter­es­sier­te Teil­neh­mer, die anschlie­ßend auch Bewe­gungs­för­der­grup­pen ins Leben rufen oder die­se bereits aktu­ell durch­füh­ren, wer­den von uns übernommen.

Die Aus­schrei­bung sowie das ent­spre­chen­de Rück­mel­de­for­mu­lar fin­den Sie hier: http://berlin-hat-talent.de/events/

Wei­te­re Ter­mi­ne geben wir selbst­ver­ständ­lich zeit­nah bekannt.

Workshop für Sportlehrkräfte in sportbetonten Grundschulen am 18.07.2016

Wie moti­vie­re ich Kin­der mit moto­ri­schem För­der­be­darf zur kör­per­li­chen Aktivität?

Um die­se Fra­ge­stel­lung zu beant­wor­ten, führ­ten wir am 18.07.2016 in Zusam­men­ar­beit mit dem Sport- und Gesund­heits­park e. V. den letz­ten Work­shop des Schul­jah­res 2015/16 durch. Dies­mal luden wir die Sport­lehr­kräf­te der sport­be­ton­ten Grund­schu­len sowie des Bezirks Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf ein. Freund­li­cher­wei­se wur­de uns die Sport­hal­le der Alt-Schmar­gen­dor­fer-Grund­schu­le zur Ver­fü­gung gestellt.

IMG_9974

Mar­cel Wer­ner vom Sport- und Gesund­heits­park e. V. (li.) bei der Erläu­te­rung des Sportarten-Zappings

Die all­ge­mei­ne Schu­lung der moto­ri­schen Fähig­kei­ten ohne Tech­nik­schu­lung, metho­di­sche Rei­hen oder all­zu star­ke Regle­men­tie­run­gen, die Rol­le des Trai­ners in der Grup­pe, die Tea­ment­wick­lun­g/-bil­dung, das erfolgs­ori­en­tier­te Trai­ning oder das krea­ti­ve Sport­ar­ten­zap­ping, alles The­men, die von unse­ren Refe­ren­ten End­ré Pus­kas und Mar­cel Wer­ner in Form von pra­xis­be­zo­ge­nen Demons­tra­tio­nen ver­mit­telt wurden.

IMG_9996

Viel Bewe­gung bei unter­schied­lichs­ten und schnell wech­seln­den Aufgabenstellungen.

Auch bei die­sem Work­shop betei­lig­ten sich wie­der inter­es­sier­te Sport­lehr­kräf­te und Übungs­lei­ter mit dem Ziel, nied­rig­schwel­li­ge Bewe­gungs­för­der­grup­pen in den Schu­len zu errich­ten. Wir wol­len gera­de mit die­sen Anre­gun­gen dar­stel­len, wie es gelin­gen kann, “bewe­gungs­fer­nen Kin­der” den Spaß und die Wirk­sam­keit des Sports am eige­nen Kör­per zu erle­ben. Wir freu­en uns bereits dar­auf, dass ab dem neu­en Schul­jahr die neu gewon­ne­nen Erkennt­nis­se an die Kin­der ver­mit­telt wer­den und wei­te­re Bewe­gungs­för­der­grup­pen in den Schu­len entstehen.

Jan Lese­ner

Informationsveranstaltung für Sportlehrkräfte aus sportbetonten Grundschulen

Neben fünf Ber­li­ner Bezir­ken wur­den in die­sem Schul­jahr auch alle sport­be­ton­ten Grund­schu­len sowie Schu­len aus dem Pro­jekt “Pro­fi­ver­ei­ne machen Schu­le” mit­hil­fe des Deut­schen Moto­rik-Tests unter­sucht. Wie üblich fol­gen wir auch in die­sem Fall unse­rem zwei­glei­si­gen Ansatz und küm­mern uns dem­nach sowohl um “Talen­te” als auch um “Kin­der mit moto­ri­schem För­der­be­darf”. Nach der sehr erfolg­rei­chen Talen­tia­de am 04.06.2016 im Sport­fo­rum Ber­lin und der Errich­tung der Talent­sich­tungs­grup­pe in Zusam­men­ar­beit mit dem Ber­li­ner TSC, wid­me­ten wir uns am 13.06.2016 den Kin­dern der Leis­tungs­klas­sen 1/2. Auf der Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung konn­ten wir wie­der eini­ge enga­gier­te Sport­lehr­kräf­te begrü­ßen, die an der Errich­tung von Bewe­gungs­för­der­grup­pen inter­es­siert sind. Damit wol­len wir unse­rem Ziel nach­kom­men, mög­lichst direkt nach den Som­mer­fe­ri­en wei­te­re Bewe­gungs­för­der­grup­pen zu errich­ten und somit die sport­li­che Teil­ha­be von Kin­dern mit moto­ri­schem För­der­be­darf erhöhen.

Sportlehrkräfte aus den sportbetonten Grundschulen Berlins

Sport­lehr­kräf­te aus den sport­be­ton­ten Grund­schu­len Ber­lins mit dem Geschäfts­füh­rer des Ber­li­ner TSC Chris­to­pher Kräh­nert (re.)

Am kom­men­den Mon­tag, den 18.07.2016 fin­det dazu dann auch der prak­ti­sche Teil in Form eines Work­shops für Sport­lehr­kräf­te statt. Der Inhalt der Ver­an­stal­tung ist an der Fra­ge­stel­lung aus­ge­rich­tet, wie man Kin­der mit moto­ri­schem För­der­be­darf zur regel­mä­ßi­gen sport­li­chen Betä­ti­gung moti­viert. Wir freu­en uns noch ein­mal  auf eine rege Teil­nah­me der Sport­lehr­kräf­te, bevor die­se in die wohl­ver­dien­ten Som­mer­fe­ri­en ent­las­sen werden.

Jan Lese­ner

Workshop für Sportlehrkräfte in Pankow am 20.06.2016

Zur Vor­be­rei­tung auf die Errich­tung wei­te­rer Bewe­gungs­för­der­grup­pen an den Ber­li­ner Grund­schu­len führ­ten wir am 20.06.2016 wie­der einen pra­xis­ori­en­tier­ten Work­shop für Sport­lehr­kräf­te durch. Die Räum­lich­kei­ten stell­te uns dies­mal die Grund­schu­le an der Strauch­wie­se im Bezirk Pan­kow zur Ver­fü­gung, an der sich Lutz Mül­ler bereits seit län­ge­rer Zeit mit der Auf­ar­bei­tung von moto­ri­schen Defi­zi­ten sei­ner Schü­ler aus­ein­an­der­setzt. Die Gele­gen­heit, in Form einer Hos­pi­ta­ti­on von sei­nem Erfah­rungs­schatz zu pro­fi­tie­ren, nut­zen wir und ins­ge­samt 15 wei­te­re inter­es­sier­te Sport­lehr­kräf­te aus­ge­spro­chen gern. Neben der Stär­kung der Hand-Auge-Koor­di­na­ti­on und dem Trai­ning der Rhyth­mi­sie­rungs­fä­hig­keit füll­ten zahl­rei­che staf­fel­ori­en­tie­re Lauf­spie­le das Stun­den­bild. Die Freun­de an der Bewe­gung war den teil­neh­men­den Kin­dern deut­lich anzu­mer­ken und dürf­te auch als Moti­va­ti­on für die Errich­tung zukünf­ti­ger Bewe­gungs­för­der­grup­pen durch die anwe­sen­den Sport­lehr­kräf­te dienen.

Im Anschluss der pas­si­ven Hos­pi­ta­ti­on hieß es für unse­re Work­shop-Teil­neh­mer selbst den akti­ven Teil mit­zu­ge­stal­ten. Wie gewohnt führ­ten uns unse­re Refe­ren­ten End­ré Pus­kas und Mar­cel Wer­ner vom Sport- und Gesund­heits­park die uner­schöpf­li­chen Mög­lich­kei­ten der “freund­be­ton­ten Bewe­gungs­schu­le” vor Augen. Auch bei die­sem Work­shop stand das “Sport­ar­ten-Zap­ping” im Fokus der Stundengestaltung.

2016-06-20 15.24.06

Sich das Frei­zeit­ver­hal­ten der Kin­der zu Nut­ze zu machen (“weg­ge­klickt wird, was nicht gefällt”), dar­um geht es bei die­sem Kon­zept, indem die Regeln, Sport­ar­ten und Übungs­in­hal­te recht schnell und ste­tig wech­seln. Die Kin­der sol­len sich mög­lichst viel bewe­gen, kei­ne Lan­ge­wei­le ver­spü­ren und die Stei­ge­rung der Leis­tungs­fä­hig­keit sich eher spie­le­risch und unbe­wusst entwickeln.

2016-06-20 15.22.52

Durch die dar­ge­bo­te­nen Inhal­te die­ser Ver­an­stal­tung sind wir uns sicher, dass die Teil­neh­mer des Pan­kower Work­shops vie­le Anre­gun­gen für die Stun­den­ge­stal­tung in den Bewe­gungs­för­der­grup­pen sam­meln konn­ten. Wir freu­en uns bereits jetzt dar­auf, dass vie­le neue Bewe­gungs­för­der­grup­pen ab dem Schul­jahr 2016/17 ent­ste­hen, indem die Übungs­lei­ter Ihrer Krea­ti­vi­tät zur Auf­ar­bei­tung moto­ri­scher Defi­zi­te Aus­druck ver­lei­hen können.

Da wir zudem stets bestrebt sind, die Kin­der in den orga­ni­sier­ten Sport zu über­füh­ren, konn­ten wir auch Gäs­te eines erfolg­rei­chen Ber­li­ner Mehr­spa­ten­ver­ei­nes begrü­ßen, mit dem ers­te Koope­ra­ti­ons­an­sät­ze gezielt vor­be­rei­tet wer­den (wei­te­re Infor­ma­tio­nen fol­gen in Kürze).

Gern möch­ten wir uns noch ein­mal herz­lich bei unse­ren Refe­ren­ten Lutz Mül­ler, End­ré Pus­kas und Mar­cel Wer­ner für die lehr­rei­che Ver­an­stal­tung bedanken.

Jan Lese­ner & Mar­co Spanehl

Informationsveranstaltung für Sportlehrkräfte in Pankow

Mit einem Dut­zend inter­es­sier­ter Sport­leh­rer aus den Pan­kower Grund­schu­len war unse­re Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung wie­der ein­mal gut besucht. Durch die aktu­ell 16 auf­ge­bau­ten Bewe­gungs­för­der­grup­pen in 13 Ber­li­ner Grund­schu­len (Stand 16.04.2016) konn­ten wir nun auch zahl­rei­che prak­ti­sche Erfah­run­gen in der Durch­füh­rung des zusätz­li­chen Sport­an­ge­bo­tes sam­meln. Die­se Infor­ma­tio­nen galt es am 13.04.2016 in den Räum­lich­kei­ten des Olym­pia­stütz­punk­tes Ber­lin wei­ter­zu­tra­gen. Gera­de auf­grund der bereits vor­ab bes­tens infor­mier­ten und zudem sehr auf­ge­schlos­se­nen Sport­lehr­kräf­te sind wir guter Din­ge, noch vie­le wei­te­re Kin­der mit moto­ri­schem För­der­be­darf „zu bewegen“.

motivierte Sportlehrkräfte aus dem Bezirk Pankow

Moti­vier­te Sport­lehr­kräf­te aus dem Bezirk Pankow”

Lei­der sieht die Test­pla­nung für das kom­men­de Schul­jahr den Bezirk Pan­kow nicht für die Durch­füh­rung des Deut­schen Moto­rik-Tes­tes (DMT) vor. Dies bedeu­tet, dass die kom­men­den Dritt­kläss­ler nicht von dem Pro­jekt „Ber­lin hat Talent“ par­ti­zi­pie­ren kön­nen, da der DMT die Grund­la­ge für die Ein­schät­zung der moto­ri­schen Leis­tungs­fä­hig­keit dar­stellt. Gera­de aus die­sem Grund benö­ti­gen wir wei­te­re Pro­jekt­un­ter­stüt­zer, pri­mär in Zusam­men­hang mit der Errich­tung von Bewe­gungs­för­der­grup­pen, um einer brei­ten Mas­se an Kin­dern mit moto­ri­schem För­der­be­darf den Zugang zu nied­rig­schwel­li­gen Bewe­gungs­an­ge­bo­ten zu ermög­li­chen. Denn nur durch eine gro­ße Anzahl von  Kin­dern, die durch „Ber­lin hat Talent“ direkt in Sport­ver­ei­ne inte­griert bzw. durch Bewe­gungs­för­der­grup­pen geschult wer­den, lie­fern wir gute Argu­men­te für die jähr­li­che, flä­chen­de­cken­de „Betes­tung“ mit­hil­fe des DMT.

Die Umset­zung unse­rer ehr­gei­zi­gen Zie­le kön­nen wir nur mit Hil­fe von  Unter­stüt­zern leis­ten, von denen auf der Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung vie­le anwe­send waren. Wir freu­en uns bereits auf den fol­gen­den Work­shop, der sich mit dem The­ma „Wie moti­vie­re ich Kin­der mit moto­ri­schem För­der­be­darf zum Sport?“ aus­ein­an­der­setzt. Der Ter­min wird zeit­nah durch per­sön­li­che Ein­la­dun­gen mitgeteilt.

Jan Lese­ner

Workshop für Sportlehrkräfte in Lichtenberg am 02.03.2016

Unter dem Mot­to “Bewe­gung macht Spaß” fand am 02.03.2016 ein wei­te­rer Work­shop für inter­es­sier­te Sport­lehr­kräf­te statt. Dem Ziel fol­gend auch in Lich­ten­berg nieg­rig­schwel­li­ge Bewe­gungs­för­der­grup­pen an den teil­neh­men­den Schu­len ein­zu­rich­ten, ver­mit­tel­te unser Refe­rent Mar­cel Wer­ner die Inhal­te des “Sport­ar­ten-Zap­pings”.

IMG_6041

Enge­gier­te Sport­lehr­kräf­te und Gäs­te beim Work­shop für die Errich­tung von Bewegungsfördergruppen

Viel Bewe­gungs- und nur wenig Stand­zei­ten, stän­di­ge Sport­ar­ten- und Auf­ga­ben­wech­sel sowie reich­lich Spaß, dafür steht das Sport­ar­ten-Zap­ping. Bereits seit vie­len Jah­ren prak­ti­ziert der Sport- und Gesund­heits­park die­ses Kon­zept und begeis­tert damit vie­le eins­ti­ge Sport­muf­fel. Wir sind uns sicher, dass wir durch die geziel­te För­de­rung der Kin­der mit moto­ri­schen Leis­tungs­re­ser­ven ers­te Anstö­ße für eine bewe­gungs­in­ten­si­ve­re Zukunft (viel­leicht sogar im Sport­ver­ein) lie­fern können.

IMG_6164

Vol­ler Ein­satz und dabei jede Men­ge Spaß. Sport­lehr­kräf­te beim Sportarten-Zapping.

Mit viel Engag­ment und reich­lich Schweiß auf der Stirn  agier­ten die Sport­lehr­kräf­te als Teil­neh­mer des Work­shops. Wir sind guter Din­ge, dass bereits nach den Oster­fe­ri­en aus Sport­lehr­kräf­ten auch Übungs­lei­ter wer­den und somit die ers­ten Bewe­gungs­för­der­grup­pen für Kin­der mit moto­ri­schem För­der­be­darf an Lich­ten­ber­ger Grund­schu­len entstehen.

Jan Lese­ner